Yardstick in Plön: Tier-Quartett bewegt Hunter 707

Tierisches Vergnügen

Tierisches Quartett auf einer Hunter 707 am Plöner See. © Hückstädt

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Yardstick in Plön: Tier-Quartett bewegt Hunter 707“

  1. avatar Christian sagt:

    wenn es in Plön auch einen Preis fürs First Ship Home gab, gibt es hier bestimmt bald tierischen Zoff deswegen 😉

    Immerhin weiß ich jetzt, woher der Begriff Faserpelz kommt. Der weiße sieht besonders cool aus.

  2. avatar Anton sagt:

    Na wenn hier mal nicht ein neuer Trend gesetzt wurde. Das nächste HPX kommt wahrscheinlich im Zebra-Style!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.