Youtube-Hit: Cowes Week Unglück-Skipper soll vor Gericht

Vom Frachter erwischt

[media id=289 width=640 height=360]

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

7 Kommentare zu „Youtube-Hit: Cowes Week Unglück-Skipper soll vor Gericht“

  1. avatar Marc sagt:

    Der Frachter wollte halt knutschen 😉

  2. avatar HeinBlöd sagt:

    Den Spi kriegste nicht mehr hin

  3. avatar paul panzer sagt:

    ..sag mal, springt da ernsthaft einer bei 00:23 min über Bord???

    • avatar Panzer ich begrüße Sie sagt:

      Sieht fast so aus….

    • avatar Ahoi Marie sagt:

      Eher geplumpst, würde ich sagen…
      Beim ersten Anschauen habe ich mir nur gedacht “Was haben die da bloß über Bord fallen lassen??”
      Vielleicht doch ein polnischer Abgang – bei DEM Anblick? 😉 Allerdings wäre ich bereits viel früher “ausgestiegen”; nicht so nah an den BRT!
      Man fragt sich allen Ernstes, was für Vollhonk-Skipper auf dem Wasser unterwegs sind…

  4. avatar sports78 sagt:

    aber das spifall ist super robust…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − 1 =