49er FX: Görge-Schwestern holen Bronze bei Junioren-WM

Sister Act

Bei der 49er-Junioren-Weltmeisterschaft vor Aarhus holten sich die Görge-Zwillinge aus Kiel Bronze, die Wedemeyer-Schwestern aus Duisburg landeten gleich dahinter auf Rang 4. 

görge-twins von facebook

Verdiente Freude über Bronze bei Jule und Lotta © sailingtwins

Der gestrige, letzte Tag der 49er-Junioren-Weltmeisterschaft in Dänemark war wie die Tage zuvor geprägt von instabilen Windverhältnissen und Regen. Während am Morgen nur zwei normale Rennen für alle Flotten gefahren werden konnten, kam um 13.30 Uhr endlich die ersehnte Seebrise.

Doch die Freude währte nur kurz: Eine Serie von Sturmböen, Regen und Wolken mischten Windgeschwindigkeiten und -richtungen so richtig auf –  kurz vor 18 Uhr konnten dennoch zwei kurze und schnelle Läufe gestartet werden.

Ein Nervenkrieg, den die deutschen Damen gut meisterten: Mit 9,2,10 in den Finalrennen sicherten sich Jule und Lotta Görge aus Kiel die Bronzemedaille, Ann Kristin und Pia Sophia Wedemeyer kamen mit 4,7,9 auf Rang 4 bei der Junioren-Weltmeisterschaft der U24. Ausgerichtet wurde die SEIKO 49er & 49erFX vom Sailing Club Bugten und Aarhus Sailing Club in Dänemark.

Starke Schwestern: Ann Kristin und Pia Sophie Wedemeyer © 49er sailing

Starke Schwestern: Ann Kristin und Pia Sophie Wedemeyer © 49er sailing

Von Aarhus geht es für die akrobatischen Skiff-Damen gleich weiter zur Europameisterschaft der 49er, die am 8. Juli in Helsinki (Finnland) beginnt.

Ergebnisse Junioren Weltmeisterschaft

Eventwebsite

 

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *