49er Junior Worlds Flensburg: Görge Twins Vize-Weltmeister – Wedemeyer Schwestern fünfte

Aufreibendes Medalrace

49er FX Frauen Finaltag:

Die Zwillinge Jule und Lotta Görge haben bei der 49er FX Junioren U-24 WM in Flensburg die Silbermedaille geholt. Sie waren nach einem starken Endspurt als Führende in das Medalrace gegangen.

Die Görge Twins in Aktion. © Ulf Sommerwerck

Die Görge Twins in Aktion. © Ulf Sommerwerck

Die Görge Twins aus Kiel haben sich nach einem enttäuschenden Auftakt in der Olympia-Qualifikation bei der EM im Juli bei der Junioren WM in Flensburg schadlos gehalten. Sie gewannen Silber nach einem aufreibenden Medalrace.

Dabei war für die 22-Jährigen im 25 Boote-Feld sogar Gold möglich. In der Woche pirschten sie sich in zehn Rennen immer näher an die vom ersten Tag an führenden Holländerinnen immer näher heran und überholten sie bei starkem Wind mit den letzten beiden Fleetraces des Tages.

Görge Twins

Freude über Junioren WM Silber bei Jule und Lotta Görge. © Görge Twins

Sog gingen sie mit fünf Punkten Vorsprung in das Medalrace. Aber dann ging dem Wind die Puste aus und ein instabiles Leichtwindrennen entschied über den Titel auf der Flensburger Förde. Die Görges kamen schon beim Start nicht gut weg und lagen nach einer Doppelwende in der Nachstartphase hinten.

Doch sie kämpften sich wieder weit nach vorne und lagen an der letzten Luvtonne wieder in Reichweite des Titels. Aber der letzte Vorwindkurs misslang. Die Boote zogen mit unterschiedlichen Böen links und rechts vorbei.

Görge Twins

Kostspielige Doppelwende für die Görges (810) in der Nachstartphase des Medalraces.

Am Ende segelten nur die Wedemeyer Schwestern noch hinter ihnen ins Ziel. Die hatten ebenso ein misslungenes Finale zu verkraften. An der ersten Leetonne lagen sie noch auf Silberkurs, aber ein  Penalty am Gate brachte sie völlig aus dem Konzept und ließ die EM 16. nach demm 10 Platz in Medalrace auf Gesamtrang fünf zurückfallen.

„Das Ergebnis ist mega gut – unser Ziel war unter die Top-Drei zu fahren. Nach den Überlebensbedingungen bei 25 Knoten Wind vor dem Medal-Race hatten wir mit dem Leichtwind und den unvorhersehbaren Böen im letzten Rennen Probleme. Trotzdem freuen wir uns riesig über die Silbermedaille“, so Steuerfrau Jule Görge.

Bei den Männern segelten die Österreicher Benjamin Bildstein und David Hussl zu einem überzeugenden Sieg. Nach den bisherigen Bronze- und Silbermedaillen bei Junioren WMs freuten sie sich zum Abschluss ihrer Junioren Karriere über ein verdientes Gold.

Die besten deutschen Teams kamen auf die Plätze 13 (Fischer/Graf), 14 (Meggendorfer/Spranger) und 16. (Carstensen/Frigge). Insgesamt waren beim Flensburger Segel-Club 75 Teilnehmer aus 21 Nationen am Start.

Alarm und Chaos an der Leetonne (Video)

49er FX Medalrace Tracker Replay

Ergebnisse 49er FX Junior Worlds 2015

Ergebnisse 49er Junior Worlds 2015

Videos von Tobias Graf

Zwischeninterview von Lotta Görge

49er Männer Finaltag:

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *