Alsterglocke 2015: Vom Steg aufs Boot, vom Boot auf den Steg – bierselig sportlich

Rauf und runter

Hektisch und eng geht’s am Steg zu © pepe hartmann

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Alsterglocke 2015: Vom Steg aufs Boot, vom Boot auf den Steg – bierselig sportlich“

  1. avatar Johannes Bahnsen sagt:

    Nicht ganz korrekt:
    1.: Wenn das Rennen nicht beim Segeln entschieden würde, wären dann die Gurgel-Brothers und Steve Kwee vorn gewesen?
    2.: Sie gewannen zwar zum 3. Mal, aber nicht in Folge. Im letzten Jahr gewannen die Hahlbrock-Sisters auf der X1 von Chris Winnington.(Fast korrekt hier zu nachzulesen: http://srdev.svgverlag.de/regatta/alsterglocke-2014-ziemlich-bier-aber-wenig-ernste-an-und-ablegekur/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert