America’s Cup: +39 Cupper von 2007 verschrottet – Deutsches Team hatte Mast zerlegt

Ende einer Ära

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „America’s Cup: +39 Cupper von 2007 verschrottet – Deutsches Team hatte Mast zerlegt“

  1. avatar Bootsbesitzer sagt:

    Man Ihr könntent für das Video wenigstens eine Altersbeschränkung vorschreiben. Das ist ja schrecklich!

  2. avatar Pörschie sagt:

    Weiß jemand evtl, was mit dem deutschen Cupper passiert ist?

    • avatar Müller sagt:

      war das nicht das Teil, das auf Rügen vergammelt und vor kurzem bei Ebay verkauft werden sollte?

      Das Gemeckere über den neuen AC nervt etwas. Die Boote sind faszinierend, es ist ein unglaublicher Entwicklungsschub und wenn man aus heutiger Sicht die alten Cups ansieht, wirkt das alles schon sehr altbacken. Das muss sich alles noch ein wenig setzen und wenn dann alle die neue Technik verstanden haben, wird es auch wieder mehr Teams geben. Ich zumindest trauere diesen etwas eigenartigen alten Cupern nicht hinterher.

  3. avatar RVK sagt:

    steht GER 72 nicht noch am Bodensee zusammen mit Nippon Challenge (JPN 52)? Der Cupper auf Rügen war die alte NZL 39, ESP5 das andere Supersailboot wurde schon vor mehreren Jahren am NOK bei Knierim abgewrackt. Da gibts lustige Bilder wie der Kiel abgefackelt wurde um an das Restblei zu kommen #dirtyjob!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − sieben =