America’s Cup: Ben Ainslie ärgert sich – Topfschlagen unter Wolkenkratzern

"Der letzte Ort der Erde für ein Rennen"

Ben Ainslie hat die America’s Cup Organisatoren schwer kritisiert nach dem Wochenende auf dem Hudson River. “Lipton wäre über den Rennkurs so irritiert gewesen wie ich.”

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

9 Kommentare zu „America’s Cup: Ben Ainslie ärgert sich – Topfschlagen unter Wolkenkratzern“

  1. avatar Fakt sagt:

    Warum segeln die AC’s nicht auf der Alster 🙂

    Andreas B. hat dort gerade

    …”die genialste und spannendste Segelveranstaltung seit langem” gesehen. “Geprägt von den besten Seglern der Welt, von denen sich keiner beschwert hat über Schweinerennen.”

  2. Na wenn Sören das sagt ist es Fakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − neun =