America’s Cup: Ben Ainslies INEOS Team zeigt Mono-Hull-Testboot – auf Basis einer Quant 28

Bring it back home!

America's Cup, Ben Ainslie

Das Testboot auf Basis einer Quant 28, ursprünglich mit DSS © carvey

Diesmal soll es klappen – unbedingt. Unter dem Motto „Vorsprung durch Technik“ wollen die Briten endlich, endlich die Kanne zurückholen. 

Als sie kürzlich ihre offizielle Teilnahme beim America’s Cup 2021 bekannt gaben, hatten sie schon längst ein paar Asse im Ärmel. 

Jetzt zeigt Ben Ainslies INEOS-Team erneut mit einem Testboot auf Basis einer Quant 28, dass sie es ernst meinen mit ihrem inoffiziellen Motto „Vorsprung durch Technik!“ 

Das bereits seit einigen Wochen, mit wechselnden Modifizierungen vor Portsmouth/Großbritannien eingesetzte INEOS-Testboot basiert auf einer Quant 28 – entwickelt von Hugh Wellbourn, dem Erfinder des DSS (Dynamic Stability System), bei dem das Foil nahezu horizontal in Lee ausgefahren wird, um Einrumpfern mehr Stabilität in der Flug/Foilphase zu verleihen. 

hier: Frühe Animation bzgl.der anstehenden Foil-Herausforderungen auf Monohulls

Das Testboot soll bei seinen Test-„Flügen“ im Solent nun die Wirkung unterschiedlicher Foil-Formen aus der Katamaran-Technik am Monohull erproben. Dabei spielen bei den derzeitigen Tests offenbar Sicherheitsaspekte eine wichtige Rolle.

Alles natürlich streng geheim… 

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *