America’s Cup: Coutts verspricht sechs Herausforderer – Japaner werden kommen

"Am Ende des Wegs angekommen"

Russel Coutts kündigt ein starkes japanisches Team an und bringt ein neues Kiwi-Syndikat ins Gespräch um Druck auf das Team New Zealand auszuüben. Artemis bestätigt seine Unterstützung.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

7 Kommentare zu „America’s Cup: Coutts verspricht sechs Herausforderer – Japaner werden kommen“

  1. avatar Stefan sagt:

    Wie soll denn ein 48′ Boot in einen 40′ Container passen?

  2. avatar ticktack sagt:

    Irgendwie erinnert mich das konzept an das hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=P9g2fAFCa1U

    superdolles stadionsegeln an behinderten orten mit ganz schnellen schiffen (ok Bermuda ist nicht sooooo kacke aber SF hat mich irgendwie daran erinnert)

    gääähn…. was soll das denn alles?

  3. avatar Alex sagt:

    Russel Coutts war doch nicht etwa mit Kim Dotcom einen Kaffee schlappern, um sich über i- oder auch legalen Kopiermöglichkeiten von TNZ auszutauschen?

  4. avatar Schnappi sagt:

    Gerade der 470er ist für gleiche Rümpfe ein super Beispiel 😀 ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =