America’s Cup: Doch keine World Series in 2019 – erstes Event auf April 2020 verschoben

Mehr Zeit fürs Segeln

Zuerst lancierte der America’s Cup ein Video über den „Faktor Zeit“ im AC-Business, dann wurde das erste World Series Event um einige Monate verschoben.

Der Zeitplan für America’s Cup World Series und der Challenger Selection wurde erneut geändert. Ursprünglich waren zwei AC World Series Preliminary Events für die zweite Jahreshälfte 2019 und drei Events in 2020 vorgesehen. 

Wie Matteo Plazzi, technischer Direktor bei Luna Rossa während der italienischen „Segler des Jahres“-Auszeichnungen bestätigte, wurde die Eröffnungsrunde der AC World Series von Oktober 2019 auf Anfang 2020, voraussichtlich April verlegt. Am Austragungsort soll sich jedoch nichts ändern: Die erste Regatta der AC World Series wird, wie bereits festgelegt, vor Cagliari auf Sardinien (Basis des italienischen Herausforderers Luna Rossa) stattfinden. 

AC75, American Magic

Die fliegende AC75 Test-Version “The Mule” im Einsatz. © American Magic

Dafür kommen die AC World Series etwas früher als zunächst vorgesehen nach Neuseeland. Eigentlich sollte das erste World Series Rennen auf der anderen Seite des Globus erst im Dezember 2020 stattfinden (Christmas Race). Doch kürzlich bestätigte AC Team New Zealand gegenüber einem lokalen Kiwi-Nachrichtensender, dass sich der AC-Zirkus mit den world Series wohl schon ein bis zwei Monate früher, im Oktober oder November 2020, in Auckland breitmachen wird. 

America's Cup

Das wichtigste Gut, nicht nur beim AC: Zeit © geralt on Pixabay

Kevin Shoebridge vom AC Team NZ fasst in einem Interview zusammen: „Die Verschiebung des ersten World Series Rennens auf April 2020 ist für alle Teams ein enormer Gewinn an Zeit. So können alle länger auf ihren neuen Rennern trainieren, bevor sie in den Wettkampfmodus müssen. Vor allem die später eingestiegenen Teams werden sich darüber freuen. Denn für sie ist Zeit beim Bau der Boote und fürs Training auf dem Wasser noch kostbarer geworden, als etwa für uns als Cup-Verteidiger. Denn wir sind bereits viel länger am Ball und haben einen zeitlichen und somit technischen Vorsprung!“ 

Insofern passt das Video zum „Faktor Zeit“ als kostbarstes Gut im America’s Cup-Business hervorragend, das (rein zufällig?) nur wenige Tage vor Bekanntgabe des neuen AC-Zeitplans online gestellt wurde. 

Weitere wichtige America’s Cup-Daten (Auswahl):

  • 31. März 2019: Boot 1 kann zu Wasser gelassen werden
  • 1. Februar 2020: Boot 2 kann zu Wasser gelassen werden
  • Januar und Februar 2021: Prada Cup Challenger Selection Series
  • März 2021: America’s Cup Match vor Auckland

Der endgültige Zeitplan für alle World Series Events in 2020 soll spätestens am 31. November feststehen. 

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *