America’s Cup: Frankreichs Coach Bertrand Pacé spricht über die Probleme seines Teams

"Wenig Geld und spät dran"

In diesem Clip wird deutlich, was passiert, wenn am Wind beim Foilen die Flughöhe der AC50 nicht stimmt. Die Franzosen verlieren den seitlichen Grip und werden seitwärts getragen:

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „America’s Cup: Frankreichs Coach Bertrand Pacé spricht über die Probleme seines Teams“

  1. avatar Müller sagt:

    Liebe Segelreporter,

    gibt es denn garnichts weiter über die Cup Vorbereitungen zu berichten? Ich verstehe ja, dass sich das Gros hiesigen Segler extrem schwer tut, den Cup zu akzeptieren, wenn die Boote umnachvollziehbar modern herumfliegen und die Mannschaft mehr nach Sportler als nach Altersvorsitzenden im frischen Polohemd aussehen… aber es gibt auch eine Menge Leute, die das fasziniert und die nach Informationen lechzen. Also, her damit! Nur Youtube-Flimchen gucken macht nicht glücklich…
    Was ist mit Oracle und BAR, deren Boote im Flug noch immer mehr an eine alte Bladerider Motte erinnern, während sogar Groupama anfängt hoch und stabil zu fliegen? Was treibt NZL ohne Fock? Wie läufts bei Artemis und SoftBank?
    Bei der Konkurrenz gibts sogar schon eine Übersicht zu den Sendeterminen bei Servus TV…

    Wäre schade, wenn das hier völlig vorbei rauscht!

  2. avatar Manfred sagt:

    Gute Aufnahme. Der klassische “Spin Out”. Kennt man ja als Windsurfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − drei =