America’s Cup: Kommission empfiehlt Herabsetzung des Windlimits

"Prinzipiell sehr sicher"

Zwei Wochen nach der tragischen Artemis Kenterung, hat Regatta Direktor Iain Murray die Empfehlungen seines Untersuchungs Kommittees zur Erhöhung der Sicherheit bekannt gegeben. Zu den 37 Punkten gehört die Herabsetzung des Windlimits von 33 auf 23 Knoten.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „America’s Cup: Kommission empfiehlt Herabsetzung des Windlimits“

  1. avatar andreas borrink sagt:

    Zur “Erhöhung des aufrichtenden Moments” dürften 100kg mehr kaum beitragen, denn das sind ja gerade mal knapp 2%. Der Grund für diese Erhöhung des unteren Gewichtslimits wird wohl eher darin liegen, dass man dieses zusätzliche Gewicht in mehr Festigkeit investieren kann (muß??), was dann wiederum die Sicherheit erhöht.

  2. avatar Wilfried sagt:

    bleibt die Frage, wie man so kurz vor dem Cup die Struktur neu berechnen und ändern soll damit die 100 kg an der richtigen Stelle sitzen. Nebenbei. Mehr Gewicht des Katamarans um das aufrichtende Moment zu erhöhen? Dann hätte man ja auch einen Mann mehr zulassen können.
    Was ist denn jetzt oben im Artikel gemeint? Das Minimumgewicht geht nach oben oder das Maximumgewicht?

  3. avatar jorgo sagt:

    Ich finde es erstmal gut, dass deutliche Konsequenzen gezogen werden. Das erhöht die Sicherheit für die Segler ungemein und war überfällig. Ohne natürlich selbst jemals auch nur in der Nähe gewesen zu sein erscheint es mir logisch, dass ein Gerät welches potenziell die Power hat mehr als doppelte Wingeschwindigkeit zu segeln ab 20-25 Knoten Wind zunehmend extrem schwer beherrschbar ist. – auch wenn nichts bricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =