America’s Cup: Konstrukteur will klagen – Er habe ein Patent auf die AC75 Kraken-Foiler

Kopiert und inspiriert?

Der brasilianische Yachtdesigner und Bootsbauer Manoel Chaves behauptet, dass die im aktuellen 36. America’s Cup eingesetzten AC75 eine Verletzung seines Patents darstellen. Er bereitet eine Klage vor.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „America’s Cup: Konstrukteur will klagen – Er habe ein Patent auf die AC75 Kraken-Foiler“

  1. avatar herr zettpunkt sagt:

    Und Herr Chavez hat beim REGNOC Projekt abgekupfert. Das ist ein Conger Rumpf. Oder Vielleicht doch eine J-24?

  2. avatar Hans-Ulrich Lass sagt:

    Der Entwurf von Manoel Chaves kann den Rumpf nicht über die Wasseroberfläche heben, wie es bei den AC75 Kraken-Foilern der Fall ist. Bei ihm dienen die Foils mehr dazu die Stabilität zu vergrößern, so daß man die Gewichtsstabilität durch den Kiel und damit das Gesamtgewicht des Bootes veringern kann. Die Verdrängungsfahrt bzw. Gleitfahrt bleiben in jedem Fall im Unterschied zum AC75 die einzigen Fahrtzustände. Dort gibt es eben noch den dritten Fahrtzustand Foilen (oder Fliegen).
    Deshalb können meines Erachtens die AC-Leute den eventuellen gerichtlichen Auseinandersetzungen gelassen entgegen sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 5 =