America’s Cup: Neuer Wettfahrtleiter Iain Murray – Er steht für einen der traurigsten Segelsport-Momente

Der Unbestechliche

Iain Murray (63) ist alter und neuer Renndirektor des America’s Cups. Zum vierten Mal. Der Australier gilt als unbestechlich und in höchstem Maße respektiert.

Iain Murray bei Sydney Hobart Race. © Rolex / Stefano Gattini

Als Iain Murray am 10 Mai 2013 vor die Kameras tritt, stockt ihm die Stimme. “Andrew was a very good friend…” Er zittert, ringt mit den Worten (Video) und kann die Tränen kaum zurückhalten. Als Wettfahrtleiter des 34. America’s Cups in San Francisco muss er den Tod von Andrew Simpson erklären, der bei einem Trainingsunfall mit dem Artemis-Katamaran gestorben ist.

Damals bekleidete er erstmals den Posten des AC-Renndirektors. Zuvor hatten die Cup-Verteidiger das Recht der Benennung oft zu ihren Gunsten genutzt und den Wettfahrtleiter auf ihrer Seite gehabt. 2010 gab Cup-Verteidiger BMW Oracle erstmals in der AC-Geschichte das Management des Wettkampfes in die Hände einer neutralen Institution. Der Australier sollte für Überparteilichkeit stehen.

Unterstütze SegelReporter

Zur Zeit kann es beim Kauf unserer Produkte zu Problemen kommen. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung!

 

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „America’s Cup: Neuer Wettfahrtleiter Iain Murray – Er steht für einen der traurigsten Segelsport-Momente“

  1. avatar Peter Jacob Lamersdorf sagt:

    Liebe Leute,
    mal was grundsätzliches an dieser Stelle:
    Ich finde Ihr übertreibt eswirklich reichlich mit der ganzen aufpopenden Werbung.
    Kein einziger Artikel, kein Bild ohne andauerndes wegklicken von Bannern damit ich sehen und lesen kann,
    wofür ich monatlich bezahle. Das nervt total..!
    Überdenkt das bitte mal, sonst bin ich demnächst raus.
    Peter Jacob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.