America’s Cup: Verpatzte Foiling-Halse – US-Team muss noch Lehrgeld zahlen

Klappen klappt nicht

Der America’s Cup Herausforderer vom New York Yacht Club übt mit seinem neuen Monohull-Foiler-Testboot vor der Basis in Newport die ersten Halsen. Das sieht noch nicht gut aus.

Während Ben Ainslie in England schon stabile Foiling-Wenden mit seinem kleinen 28-Fußer hinlegt, zeigen die Amerikaner nicht ganz freiwillig, wie schwierig das Beherrschen der neuen Monohull Tragflächenboote ist, die 2021 erstmals beim America’s Cup eingesetzt werden sollen.

Ein Cup-Fan hat gefilmt, wie eine Halse des American Magic Teams, dem Herausforderer vom New York Yacht Club, ziemlich in die Hose geht. Der Luv-Flügel wird ins Wasser geklappt, aber die Halse klappt nicht. Das Foil erzeugt eine zu große Bremswirkung, dann reicht die Fahrt nicht mehr aus, um das Boot im Manöver in der Luft zu halten.

Der 38-Fußer mit abgeklappten Flügeln.

Bei dem Prototyp handelt sich um eine 38 Fuß Version des späteren Cuppers, der dann 75 Fuß lang sein soll. Als maximale Größe sind für die Testboote knapp über 39 Fuß erlaubt. Die Briten haben für die ersten Gehversuche eine zehn Fuß kürzere Version gewählt.

American Magic

American Magic bei der ersten Trainingsfahrt. © Amory Ross /American Magic

Der Film wurde auf dem Rhode Island Sound vor Newport gedreht, wo der US-Herausforderer seine Basis bezogen hat. Es ist nicht bekannt, ob schon der designierte neuseeländische Steuermann Dean Barker, am Steuer saß. Das US-Boot ist mit fünf Seglern bestückt, weniger als die Hälfte der später erlaubten 11-köpfigen Crew. Auch die Amerikaner Andrew Campbell und ex Moth-Weltmeister und Nacra17- Segler Bora Gulari werden im Team als Steuermänner geführt. Der britische Laser-Olympiasieger Paul Goodison gehört als Trimmer zur Crew.

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *