America´s Cup: Team New Zealand ist dabei, aber Erdbeben erschwert Finanzierung

Kiwis nehmen Fahrt auf

Das Team New Zealand hat auf eine erstaunlich entspannte Weise seine Meldung für den America´s Cup bekannt gegeben. In einem Nebensatz der Pressemitteilung zur Erneuerung der Partnerschaft mit Emirates Airlines heißt es, Teamchef Grant Dalton habe die Meldegebühr an das America’s Cup Race Management überwiesen, um Zugang zu dem neuen Onedesign-Kat AC45 zu haben.

Team New Zealand bei dem ersten Trainingsschlag mit seinem neuen AC45. © Cameron/TNZ

Die Meldung war schon durchgesickert als die Neuseeländer erstmals mit dem Kat trainiert hatten. Aber bis jetzt gab es keine offizielle Bestätigung. Nun haben die Kiwis ihr eigenes Schiff übernommen und die ersten Trainings absolviert.

Wie für alle anderen Teams gilt aber auch für die Neuseeländer, dass die Meldung nicht unbedingt bedeutet, dass sie auch mit einem 72 Fußer an der Startlinie erscheinen.

Die Kiwis segeln ihr neues Boot aber das Budget ist noch nicht gesichert. © Cameron/TNZ

Auch Dalton machte klar, dass noch Geld fehlt, obwohl Hauptsponsor Emirates aber auch Omega und Toyota ihre Unterstützung verlängert hätten. Es fehlt offenbar noch die Unterstützung der Regierung, die das Segelteam als Technologie-Botschafter und Werbeträger für Neuseeland gesehen hat.

Aber dieses Thema ist schwierig angesichts des verheerenden Erdbebens am 22. Februar in Christchurch. Tourismus Minister Jonathan Coleman hat zwar bestätigt, eine NZ-Kampagne wieder unterstützen zu wollen, aber auch Dalton bemüht sich, das sensible Thema angesichts der Notlage im Land nicht in die neuseeländische Öffentlichkeit zu bringen.

Auch das schwedische Artemis-Team hat sein neues Boot erhalten und bringt das Flügelsegel in Form. © Cameron/TNZ

Für die Kampagne 2007 hatte der Staat 17 Millionen Euro aus dem Steuersäckel gezahlt und auch Kritik aus der Bevölkerung geerntet. Diesmal wird das erwartete Gesamtbudget mit 50 Millionen Euro beziffert. Offizieller Meldeschluss ist der 31. März.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „America´s Cup: Team New Zealand ist dabei, aber Erdbeben erschwert Finanzierung“

  1. avatar stefan sagt:

    ….so zwei AC45 sehen die miteinander segeln, sehen schon klasse aus:

    http://www.oracleracingmedia.com/index.php?lang=en&fn=folio&FolioID=520&co=1

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *