Extreme Sailing Series: Schümanns All4One-Team steigt in Singapur in die Katamaran-Szene ein

Kandler will auch Kat können

Gäblers Kat nun mit neuem Branding in der Hand der Franzosen von All4One. © All4One

Jochen Schümann hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er der neuen Katamaran-Manie im America’s Cup wenig abgewinnen kann. Aber nun hat sich sein All4One-Team entschlossen, ebenfalls diesen Weg zu gehen.

Stephane Kandler, CEO des K-Challenge Syndikats, das 2007 das französische America’s Cup Team stellte, hat angekündigt, eine Mannschaft für das Saisonfinale der Extreme Sailing Series nach Singapur zu schicken. Die Crew besteht aus den erfahrenen Jean-Christophe Mourniac und Franck Citeau, einer der besten fünf Tornado- und F18-Crews der vergangenen zehn Jahre.

Mourniac steht auch bei dem America’s Cup Team Energy von Loick Peyron auf der Crewliste. Dazu kommt Christophe André sowie Schümanns Taktiker und Match Race Steuermann Sebastien Col.

“Multihull Segeln ist ein Regattaformat, das man inzwischen beherrschen muss”, sagt Kandler, der mit seiner Team Plattform so aufgestellt sein will, dass er wie 2007 eine America’s Cup Kampagne stemmen könnte. Ob das Kat-Projekt die TP52 Kampagne mit Schümann berührt, ist bisher nicht bekannt.

Vorerst geht es nur um einen “Schupperkurs”. Denn All4One wird mit dem Schiff des Veranstalters an den Start gehen, das bisher von Roland Gäbler bewegt wurde. Aber Kandler betont, dass ein längerfristiges Engagement in der Serie 2012 und darüber hinaus geplant ist.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

6 Kommentare zu „Extreme Sailing Series: Schümanns All4One-Team steigt in Singapur in die Katamaran-Szene ein“

  1. avatar Kurt sagt:

    Schümann will also noch mehr von seinem Ruf verlieren?

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 21

  2. avatar ein Fan sagt:

    Schümann hat gerade die MdM gewonnen!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 5

    • avatar Joe Kurt sagt:

      …na, dann hat er immerhin einen Titel gewonnen in diesem Jahr 😉

      Warum war eigentlich nicht Markus Wieser für die Klasse der TP52 eingeladen? Ich dachte es gehe dabei umd “die Meister der Meister?

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 2 Daumen runter 7

      • avatar Stefan Zeyse sagt:

        Seit doch froh, dass Jochen mal wieder an der MdM teilgenommen habt und eine MdM zu gewinnen ist sicher auch nicht das Einfachste.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 4

  3. avatar Jollenfutzi sagt:

    richtig… sehr viele würden zumindest 1x im Seglerleben gerne dran teilnehmen dürfen
    und erstens war Markus Wieser eh startberechtigt als Titelverteidiger (konnte aber terminlich nicht)
    und zweitens ist TP52 keine BOotsklasse wo man Deuitscher oder Europa oder Weltmeister werden kann

    ihr Kurt´s und Joe´s und Horste !

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *