Americas Cup: Australier melden, Onorato wirbt um „arme“ Teams

Mascalzone: "Wir kämpfen ums Überleben"

Larry Ellisons America´s Cup Sieger-Team kommentierte den Abgang von BMW kaum mehr als mit diesem Rückblick-Video. Aber die Amerikaner wollen sich nicht unnötig lange mit Negativ-Schlagzeilen aufhalten. Deshalb präsentieren sie schnell einen vermeintlich neuen sechsten Cup Herausforderer. Der gebürtige Schwede Ludde Ingvall möchte für Australien an den Start gehen.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

1 Kommentare zu „Americas Cup: Australier melden, Onorato wirbt um „arme“ Teams“

  1. T.K. sagt:

    Es wird kommen wie zu erwarten. Ein Schaulaufen der Underdogs…. Einer wird der Herausforderer. Dieser wird sang und klanglos OracleohneBMW unterliegen! Larry wirds geil finden und wieder ein paar Mio an Roussel als Dank überweisen. Aber wir alle werden es gähnend langweilig erleben. Americas Cup war einmal – leider. Mich wundert dass es überhaupt Herausforderer gibt. Auch wenn ich durchaus den Kats was abringen kann, aber die veranschlagten Kosten kann kaum ein „normal“ finanziertes Team aufbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert