Video: Extreme 40 an Bord, Oliver Schwall im Interview

Audi Sailing Team Germany: Teambuilding beim Kat-Segeln

Von Carsten Kemmling

SegelReporter war bei der Extreme 40 Series mit der Kamera unterwegs. In Kooperation mit Segel-Filme.de entstand das Interview mit dem Audi Sailing Team Germany CEO Oliver Schwall, der in Kiel als Teamchef des Audi-Katamarans mit Skipper Johannes Polgar fungierte.

Die On-Board-Bilder vom deutschen Team stammen vom vorletzten Rennen am Sonntag. Es regnete in Strömen und den Jungs wurde in ihren nassen Neos richtig kalt, weil die Wartezeit vor dem Rennen ungewöhnlich lange dauerte. Sie sprangen Trampolin auf dem Trampolin, um sich warm zu halten.

Die Tonnen des Kurses mussten eingesammelt werden, als der 294 Meter lange Mega Kreuzfahrer „MSC Poesia“ im Hafen mit Feuerwerk und großem TammTamm ablegte. Eine skurrile Szene, weil die Touris teilweise im Bademantel auf ihren Balkons standen und aus dem zehnten Stock auf die frierenden Segler herunter blickten. Sie werden sich danach noch einmal in ihr warmes Bett gekuschelt haben.

Wir waren nach gutem Start vierter an der ersten Tonne, fielen dann aber zurück. Der erste Raumschenkel verlief nicht optimal. Jojo haderte mit dem Speed. Er konnte nicht genug Profil in das flache Großsegel bringen. Am Ende geriet uns noch Kat-Legende Mitch Booth vor die Kufen. “Den schießen wir noch ab”, meint Polgar und zwingt den Australo-Holländer zu einer Wende an der Tonne. Wir schlüpfen innen durch.

Zum Thema:

Crash zum Finale

An Bord bei Loick Peyron

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *