Barcelona World Race: Kielprobleme jetzt auch auf “Neutrogena”

Defekter Hydraulikzylinder vom Schwenkkiel zwingt zu defensiver Heimreise

Das schlimmste eines Sturmtiefs schien am Donnerstagfrüh (3. März) schon überstanden, als die 18,29 Meter lange IMOCA Open 60-Yacht unter Selbststeueranlage bei Windstärke sieben von allein „die perfekte Welle“ fand und von dem zirka sechs Meter hohen Berg abhob, um umso heftiger wieder zu landen.

„Es war der härteste Aufprall während des Rennens bisher. Und danach hielt der Kiel plötzlich nicht mehr in seiner nach Luv ausgeschwenkten Position, sondern pendelte frei nach Lee“, berichtete Boris Herrmann. Sofort trat in der Bilge am Schwenkmechanismus Hydrauliköl aus. Während zweitägiger Reparaturversuche musste die Mannschaft „vom Gas gehen“, arbeitete Tag und Nacht in ständigem Telefonkontakt mit Technikern ihres Teams und des Herstellers „Hydroem“ in Frankreich.

CTMJessJob

Letztlich gelang es, das Problem soweit zu minimieren, dass bei gemäßigten Windbedingungen wieder voll gesegelt werden kann. „Wenn es aber ruppiger wird, besonders mit steilen Wellen, müssen wir das Risiko begrenzen, dass auch noch der zweite Hydraulikzylinder seinen Geist aufgibt.“ Denn die defekten inneren Dichtungen des ersten Zylinders sind unterwegs mit Bordmitteln nicht zu reparieren. „Es ist schwer zu sagen, wie stark uns das auf dem letzten Teilstück beeinträchtigen wird“, meinen die Skipper, „im Zweifel können wir jedoch nicht mehr auf Angriff segeln.“ Das Defizit im Leistungspotential könne zwischen null und 40 Prozent liegen.

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „Barcelona World Race: Kielprobleme jetzt auch auf “Neutrogena”“

  1. avatar Ole sagt:

    Nächster Defekt:

    Solent stay broke at the mast. We sail in the shelter of Chile to fix it. (per Twitter 8.3. – 17:44)

    Kein Spass, bei dem Wind und Welle in den Mast zu müssen – ich drück mal Ryan die Daumen…

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar StefanZ sagt:

    Und was ist mit Groupe Bel? Die scheinen laut Tracker ja auf Land fahren zu wollen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *