Barcelona World Race: “Mapfre” mit Schaden am Fall. Boris Herrmann 100 Meilen zurück

Anker-Pause am Kap Horn

Die zweitplatzierte "Mapfre" musste ihrem Höllenritt durch den Pazifik Tribut zollen und hinter dem Kap Horn einen Schaden reparieren. © FNOB

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Barcelona World Race: “Mapfre” mit Schaden am Fall. Boris Herrmann 100 Meilen zurück“

  1. avatar gutti sagt:

    quote “Liebe Leute, wir hatten etwas technischen Trouble heute, keine Flaute, wie man vermuten mag. Wir konnten eine Lösung finden und nun wieder volle Segel setzen. Doch nun wird der Wind tatsaechlich erstmal etwas flauer bleiben, bis wir morgen Abend halsen und dann geradewegs in bis zu 30 Knoten auf zum Kap segeln. Renault haben wir weiter auf dem Korn wie zuvor. Liebe Gruesse b ”
    unquote
    http://twittercounter.com/tweet/MTM4NTg5MDc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.