Besonderes Boot: Nacira 67 von Beaufort mit Flügelmast und Neigekiel

Erfrischend anders

Die Nacira 67 gibt Vollgas unter Gennaker. © Christoph Launay

Wer ist eigentlich Axel de Beaufort? Super Name für einen Konstrukteur. So wie es aussieht eine ziemlich coole Sau, ehrlich. Surftrips mit den Kumpels, Freeriden im Tiefschnee, Kinderkarre im Racercockpit bei 35 Knoten auf den Arsch und beim Nachwuchs keine Spur von Angst.

Das alles wäre keine Meldung wert, eigentlich.

Dann erreichten uns die Bilder der „Nacira 67, designed by Axel de Beaufort“. Aha. Die Aufnahmen von Christopher Launay zeigen ein stylisches, wenn auch ungewöhnliches Schiff irgendwo zwischen Wally- Understatement, Offshore- Maxi und Serien- Hanse.

Was auf den ersten Blick nach einem weiteren von x- beliebigen großen Booten aussieht – steiler Steven, dubiose Fenster, insgesamt stämmig kompakter Gesamteindruck – erweist sich bei genauerem Hinsehen als unkonventioneller Ansatz im Luxus- Segment. Das ist erfrischend, denn, seien wir ehrlich, viele der als Performance Cruiser bezeichneten Boote sehen ab einer gewissen Größe irgendwie alle gleich aus.

Der Unterschied zu ihren nicht minder imposanten Artgenossinnen beginnt bei der „Nacira 67“ bereits unterhalb der Wasserlinie. Mit einem den Rumpf durchstoßenden wuchtigen Daggerboard vor einem verhältnismäßig kurzen T- Kiel ist auf den ersten Blick klar: hier wird gecanted. Das spart Gewicht und macht ungemein schnell.

In Kombination mit einem auf maximale Breite gestrakten Heck, Chines und der obligatorischen Doppelruder- Anlage, gleicht das Unterwasserschiff eher dem eines zeitgenössischen Offshore-Racers als dem eines Tourenschiffs, als welches die „Nacira 67“ nämlich im Designprofil des jungen Konstrukteurs aus La Rochelle vermerkt ist. Einzig der moderat anmutende Tiefgang lässt zu diesem Zeitpunkt der Beobachtung den Rückschluss auf ein Fahrtenschiff zu.

Über Wasser dominieren die bereits angedeuteten Fenster im Rumpf in Kombination mit an Wally angelehnter, puristischer Formensprache. Das ist und bleibt wohl Geschmackssache und kann als Teil des Raumkonzeptes, welcher die Segelleistung nicht beeinflusst, auch verschmerzt werden.

avatar
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

3 Kommentare zu „Besonderes Boot: Nacira 67 von Beaufort mit Flügelmast und Neigekiel“

  1. avatar Michael sagt:

    Schön geschrieben, Bendix! Und natürlich interessantes Schiffchen!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Ketzer sagt:

    Finde den optisch erstmal nicht gelungen, aber die Sache mit den Fenstern ist saucool. Einmal die Aquariensicht über die großen im Rumpf, aber auch diese gesamte, verglaste Rückseite des Deckshauses finde ich cool.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    • avatar Hurghamann sagt:

      Bei der verglasten Cockpitfront stimme ich dir Zu, aber grosse Rumpfenster ordne ich nach wie vor unter “Sicherheitsrisiko” ein, auch wenn die Materialien bestimmt recht gut geworden sind.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *