Bester Volvo-Rookie bestätigt Vertragsunterschrift bei Puma

Michi Müller wieder mit der Katze auf dem Sprung

Segel-Profi Michi Müller kämpft sich am Puma-Grinder auf Rang zwei des vergangenen Volvo Ocean Races.© Sally Collinson/Puma Ocean Racing

Der Kieler Michael Müller segelt wieder mit dem Puma Ocean Racing Team um die Welt. Diese Tatsache war bisher von der Firmenzentrale in Herzogenaurach noch nicht verkündet worden.

Bei dem ersten SR Interview mit Puma-Manager Christian Stoll war die logische Verpflichtung von Müller als einzigem deutschen Segler bei Puma zwar erhofft worden, aber auf der ersten Crewliste von Skipper Ken Read Ende April 2010 war Müller nicht dabei.

Bei der Pressekonferenz des Audi Medcup Teams in Düsseldorf wies Jochen Schümann allerdings darauf hin, dass Müller wegen seiner Verpflichtungen bei Puma nicht wie im vergangenen Jahr mit All4One segeln könne.

Michi-Mueller bekommt nach dem vergangenen Volvo Ocean Race den Hans Horrevoets Rookie Award von dessen Witwe überreicht. © Sally Collinson/Puma Ocean Racing

Auf Nachfrage von SR bestätigte Müller aus dem Puma-Trainingslager in Newport seine Verpflichtung: „Ja, es ist ein bisschen an den deutschen Medien vorbeigegangen. Eigentlich bin ich schon länger wieder bei Puma dabei. Im letzten Frühjahr segelte ich das Boot von Alicante zurück nach Newport und war deshalb beim ersten Medcup Event auch nicht bei Jochen an Bord.

Der feste Vertrag folgte allerdings erst Mitte Sommer. Während der Saison ließen sich beide Veranstaltungen ganz gut unter einen Hut bringen: All4One mit allen 4 weiteren Medcup Events + TP Worlds + LV-Trophy und zwei weitere der Puma-Test-Einheiten.

Michi Müller mit Sturmhaube am Puma Grinder. © Sally Collinson/Puma Ocean Racing

2011 wird da deutlich Puma lastiger aussehen. Grade ist das ganze Team in Newport. Wir begutachten die Baufortschritte des neuen Bootes, Meetings, Fitnesstest, Gesundheitscheck, und was man sonst so hat an Planung und Vorbereitung. Dann gehts in etwa einer Woche wieder Richtung Florida, um im Team ein paar weiter Meilen zu segeln…“

Im März 2010 hatte Müller noch beim Interview mit SR keinen Hehl daraus gemacht, dass er bei noch ein zweites Mal mit Ken Read um die Welt segeln würde. Aber seine Verhandlungsgrundlagen waren diesmal deutlich besser als bei seiner Premiere, weil die Crews wieder verpflichtet sind, junge Segler mit an Bord zu nehmen. Es gibt nicht viele Youngster auf dem Markt, die schon die Erfahrung eines Volvo Races vorweisen können.

ONSAILCTM
Michael Müller ist im Crewbereich neben Matti Paschen der zweite deutsche Profisegler auf Weltniveau. Er war der Aufsteiger des vergangenen Volvo Ocean Races und wurde in St. Petersburg mit der Horrevoets Rookie Trophy für den besten Segler unter 30 Jahren ausgezeichnet.

Skipper Ken Read sagte damals über seinen Schützling: „Michi arbeitete nicht nur hart sonder überftraf alle Erwartungen vom Start an.“ Der 32-Jährige Holländer Hans Horrevoets starb im Mai 2006 beim Volvo Ocean Race, als er von Bord der „ABN AMRO II“ gewaschen wurde.

Der Puma-Zusammenschnitt des Volvo-Abenteuers zeigt die spaßige Seite des Rennens:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

3 Kommentare zu „Bester Volvo-Rookie bestätigt Vertragsunterschrift bei Puma“

  1. avatar Susanne Thanheiser sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    im Rahmen des Deutschunterrichts schreiben meine Schüler derzeit einen Brief an ihre Stars. Einer meiner Schüler hat einen Brief an Michael Müller geschrieben, allerdings können wir seine Postadresse nicht ausfindig machen. Könnten Sie mir diese geben?

    Herzlichen Dank & freundliche Grüße
    Susanne Thanheiser

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    • avatar Klugschnacker sagt:

      Bevor hier weiter nach Privatadressen gefragt wird… ersten zieht der Gute eh bald um, zweitens wird die Adresse wohl eh nicht weitergegeben.

      Daher: probieren Sie’s doch über den
      Kieler Yacht-Club
      Hindenburgufer 70
      24105 Kiel

      MM hat dort in der Jugendabteilung segeln gelernt und ist immer noch Mitglied. Da erreichts ihn bestimmt!

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • avatar Klugschnacker sagt:

        Bevor hier ein falscher Eindruck entsteht… der KYC wird die Adresse bestimmt nicht rausgeben, aber MM c/o KYC könnte klappen!

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *