Big Pictures: “Banque Populaire” hämmert durch die Wellen – neue Erkenntnisse zu den Foils

Schäumendes Spektakel

Da bleibt kein auge trocken. ©Yvan Zedda / BPCE

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Big Pictures: “Banque Populaire” hämmert durch die Wellen – neue Erkenntnisse zu den Foils“

  1. avatar bordreporter sagt:

    Guter Bericht. Wie vor zwei Tagen bekannt gegeben wurde, hat Andrea Mura seine IMOCA60 “Vento di Sardegna” verkaufen muessen (das neue Team ist noch nicht bekannt . Es wurde gegenseitiges Stillschweigen vereinbart) und wird somit nicht als Skipper an der Jacques Vabre teilnehmen und letztendlich auch nicht an der Vendèè Globe 16/17. Es bleibt abzuwarten, welches Team, eventuell mit der erstandenen Yacht segeln wird. Bis zuletzt hoffte Mura, das fehlende Budget noch zusammen zu bekommen, aber vergebens. Diese Hochsee-Regatten kosten halt viel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.