Bodensee: Faszinierende 30er Schärenkreuzer beim Europa Cup

Breite Schultern

Schärenkreuzer sind eine imposante Erscheinung. Besonders wenn sie ihre großen Blasen setzen. In der Bregenzer Bucht trafen sich die besten Teams zum Europa Cup.

30er Schären

Die riesen Blasen der 30er Schären vor Bregenz. © Felix Kling

Wenn die 30er Crews ihre großen Blasen mit den breiten Schultern ziehen, dann wird’s dunkel. Sie werfen einen großen Schatten, der nicht nur das Licht ausknipst, sondern in Lee auch kein Lüftchen mehr wehen lässt.

Beim Europa Cup auf dem Bodensee vor Bregenz hat Kurt Huppenkothen das große Tuch am besten im Griff. Nach einem spannenden Finale holte sich der Lokalmatador vom ausrichtenden Yachtclub Bregenz mit seiner Crew den Sieg.

Bei nassem und kaltem Wetter waren 23 Schären in die Bregenzer Bucht gekommen und die Teams ließen sich auch von einem frühen Start um acht Uhr nicht schrecken. Sie wurden von einem konstanten Nordwind belohnt und konnten schließlich sogar neun Rennen absolvieren. Die Regeln sahen zwei Streichresultate vor, und so half Verfolger Christoph Dargel auch nicht der Sieg im letzten Rennen. Huppenkothen konnte einen Frühstart und Rang 8 im letzten Lauf eliminieren.

Ergebnisse Europacup 30er Schärenkreuzer Bodensee

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *