Burling / Tuke: Wer ist der Beste? – Duell um die Triple-Krone mit neuen Waffen

Schmutzige Tricks

Peter Burling und Blair Tuke wollten jeweils mit dem Volvo-Ocean-Race-Sieg als erste Menschen das Triple inklusive Cup- und Olympia-Gold holen. Es hat nicht geklappt. Nun entscheiden sie in einem finalen Rennen, wer der Beste ist.

BUrling, Tuke

Peter Burling (r.) und Blair Tuke entscheiden ihr Triple-Duell bei einem finalen Rennen. © VOR

Sie hätten sich unsterblich machen können. Noch keinem Segler ist es gelungen, die drei wichtigsten Regatten der Welt zu gewinnen. Und sie kamen diesem Rekord wahrlich nahe. Aber am Ende saßen die Neuseeländer Blair Tuke (28) und Peter Burling (27) auf den falschen Booten, um das Volvo Ocean Race zu gewinnen. Mapfre und Brunel scheiterten knapp.

Dabei hatte Tuke eigentlich die besseren Chancen auf das Triple. Er kümmerte sich schon früh um ein Engagement beim Volvo Ocean Race Top-Favoriten Mapfre, auf dem Xabi Fernandez das Regime führte, ein 49er-Olympiasieger-Vorschoter wie auch Tuke.

Der Spanier finalisierte den Deal mit dem physisch starken Skiff-Spezialisten noch in Bermuda beim America’s Cup, wo Fernandez für das britische Team im Einsatz war. Und der Schritt war von Tuke gut geplant.

Burling ging spät bei Brunel an Bord

Peter Burling dagegen drohte, den Zug zu verpassen. Er wartete wohl lange Zeit auf ein neuseeländisches Engagement, das schließlich aber knapp scheiterte. Dann sprang er im letzten Moment auf das holländische Boot Brunel von Bouwe Bekking. Er schien es früh zu bereuen, denn Brunel segelte hinterher, und der Hochsee-unerfahrene America’s-Cup-Steuermann konnte kaum etwas daran ändern.

Peter Burling versucht, sich den Gegner mit schmutzigen Tricks vom Leib zu halten. © VOR

Bekking jammerte, er müsse die jungen Wilden öfter zurückpfeifen, wenn sie ein zu großes Risiko eingehen wollten – ein klassischer Generationen-Konflikt drohte an Bord. Man hätte es wohl verstehen können, wenn Burling das Schiff verlassen hätte, als die Flotte bei der Weltumsegelung Neuseeland erreichte.

Aber so tickt der zweimalige Weltsegler des Jahres nicht. Durch Aufgeben ist er nicht so weit gekommen in seiner Karriere. Und tatsächlich legte das gelbe Boot noch eine unglaubliche Siegesserie hin, die fast noch ein unglaubliches Happy End bedeutet hätte.

Peter Burling

Peter Burling mit seinem Wingman und 49er-Vorschoter Blair Tuke. © ACEA 2017 / Ricardo Pinto

Blair Tuke konnte dagegen eher mit einem Sieg rechnen. Das spanische Projekt war klar auf Sieg ausgerichtet, und am Ende war der Schaden vor Kap Hoorn der Knackpunkt. Das Team funktionierte von Anfang an, und der Vorschoter schien es zu genießen, einmal ohne seinen Partner, mit dem er seit gut zehn Jahren von Sieg zu Sieg eilt, im Rampenlicht zu stehen.

Tuke als Jugend-Champ

Schließlich ist er ebenso talentiert, wie der Freund. Das zeigt sein Weltmeister-Titel 2006 in der Jugendklasse Splash. Er gewann gegen 191 Konkurrenten aus elf Ländern mit sieben Siegen in acht Rennen und einem zweiten Platz als Streicher. Auch im direkten Vergleich mit Burling bei der A-Cat-WM 2014 lag er auf Rang zwei einen Platz voraus. Die körperliche Stärke brachte ihm im 49er die Position des Vorschoters ein.

49er EM

Die Überflieger aus Neuseeland Burling/Tuke. Sie gewannen alle 28 wichtigen Regatten im 49er zwischen den Olympischen Spielen 2012 und 2016. © Ricardo Pinto

Das Duell um die Triple-Krone wurde in Den Haag schließlich doch noch im direkten Vergleich ausgetragen – auf Optimisten. Dabei zeigte sich, dass die beiden durchaus auch mit schmutzigen Tricks kämpfen können. Peter Burling behielt schließlich die Oberhand.

Aber das ist kein Wunder. Der Neuseeländer segelte vier Jahre (9 – 12) Optimist auf hohem Niveau, nahm zweimal an Weltmeisterschaften Teil (2003 Platz 40) und wurde im Alter von 12 Jahren nationaler Meister. In Holland sah so aus, als wenn er sich noch sehr gut an seine Wurzeln erinnern kann.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Burling / Tuke: Wer ist der Beste? – Duell um die Triple-Krone mit neuen Waffen“

  1. avatar Stollergrund1 sagt:

    Das einzig wahre Tripple lautet:

    Rund Skagen
    Kiel Cup Alpha
    IDM Seesegeln

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *