Carribean 600: “Varuna” kämpft sich durch die Karibik-Welle

Starke Leistung

Die “Varuna” von Jens Kellinghusen ist bei der Carribean 600 unter 40 gestarteten Yachten mit einer starken Leistung im harten Wetter auf Rang sechs gelandet. Acht Crews mussten aufgeben.

Varuna in der Karibik-Welle

Varuna kämpft sich durch die Karibik-Welle. © RORC/Tim Wright/www.photoaction.com

Die Carribean 600 sind entschieden. Der 72 Fußer  “Bella Mente” mit Volvo Ocean Race Sieger Mike Sanderson (ABN Amro) und Profi Navigator Ian Moore musste sich als eines der schnellsten Schiffe dann doch in der IRC Overall-Wertung der Cookson 50  “Privateer” berechnet um 16 Minuten geschlagen geben.

“Varuna” fehlte mit einer überwiegend aus Junioren bestehenden Crew auf dem 600 Meilen Kurs berechnete 8,5 Stunden auf den Sieger. Ohne Vergütung segelte die Class 40 gegeneinander. Es starteten sechs Boote, aber nur vier kamen durch. Hannah Jenner, die ehemalige Partnerin von Anna Maria Renken, gewann mit Eigner Peter Harding. Die österreichische “Vaquita”, die mit Andreas Hanakamp noch so überragend die ARC gewonnen hatte, landete auf Rang drei.

Hingucker waren die beiden Schoner, die in der Klasse “Spirit of Tradition” antraten. “Adela” war knapp fünf Stunden vor “Athos” im Ziel und berechnet mehr als zehn Stunden. Aber auch drei Figaro II Teams nahmen auf ihren 33 Fuß Yachten den harten Kurs auf sich. Sie erreichten das Ziel müde, nass und hungrig als die Konkurrenz schon lange feierte.

Ergebnisse Carribean 600

Eventseite Carribean 600

 

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

5 Kommentare zu „Carribean 600: “Varuna” kämpft sich durch die Karibik-Welle“

  1. avatar hanseatic sagt:

    Schlagzeile: “Varuna schlägt ICAP Leopard bei Caribbean 600” 😀 Schöne Leistung der Youngster! Und besonders schön, dass es noch deutsche Eigner gibt, die jungen, segelbegeisterten Amateuren solche Möglichkeiten bieten!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 3

  2. avatar captain sagt:

    North Sails Verkäufer, Full time boatni***, bei den letzten Regatten ware nicht sehr viele Amateure am Werk ……..

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 9

    • avatar blogname sagt:

      Lieber captain,
      Ich denke, dass es den Rest der Crew sehr ehrt. Wir sind dann quasi unbezahlte Profis. Mit dem Status können wir gut leben…. Vielen Dank!

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 14 Daumen runter 3

      • avatar Mops sagt:

        Ein North Verkäufer, ein Boatcaptain und ein Eigner – Wusste gar nicht das die Varuna zu dritt gesegelt wird?! Wünsche schöne Grüße an die kostenlose Proficrew 😉 Nur weil man einem Rudel Mitsegler die Flüge, Hotelzimmer, Steaks und Rum Cola bezahlt macht man sie dadurch nicht automatisch zu einer Proficrew mit Gruppe 3 Status!
        Profi und Amateur ist ja nicht die Differenzierung in gut und schlecht!

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  3. avatar Manfred Ainslie sagt:

    Die Varuna fährt ja mit einer Lee Krängung!!! können die mal richtig hängen?? mein Finn Trainer hätte mich sowas von zusammengeschriehen!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *