Dauersegeln: Max-Billerbeck-12-Stunden-Challenge – 92 Meilen mit dem Contender

Zu gewinnen: Das extra Quäntchen Respekt

strong>Was macht ein Segel-Weltmeister, wenn er viel zu lange auf dem Trockenen sitzen musste? Er geht erstmal gaaaanz lange segeln. Max Billerbeck gelang ein Meisterstück im Dauersegeln. Dabei half ihm ein Trick.

Max Billerbeck

Max Billerbeck auf dem Weg zum WM-Titel. © Contenderclass

“Der Weltmeister fordert Dich heraus!” heißt es auf der Website der Contender-Klasse. Als klar war, dass insbesondere Einhandsegler in Deutschland die ersten sein würden, die wieder aufs Wasser dürfen, konnte es auch Weltmeister Max Billberbeck kaum erwarten. Da aber das ganz normale Hin-und-Hersegeln eines Champs nicht würdig ist, bastelte er eine Challenge.

Der Billerbeck-Rekord-Track auf der Elbe.

Die Regeln: “Wer zwischen dem 12.6. und dem 12.7. binnen 12 Stunden die meisten Contender-Meilen sammelt, gewinnt. So einfach! Zum Mitmachen das Log Deiner Tracking-App in den FB-Kommentare posten. Du kannst so oft teilnehmen, wie Du willst. Wenn Du in den 12 Stunden mehrmals segelst, einfach die Meilen zusammenrechnen und die Logs in einem Kommentar posten. Zu gewinnen? Das extra Quäntchen Respekt beim nächsten Pin-End-Duell mit dem Weltmeister… 😉

Nun machte er klar, dass er diesen Kampf ums Pin-End der Startlinie alles andere freiwillig aufgeben will. Am Freitag absolvierte er mit seinem Contender gut 92 Meilen in 12 Stunden. Und das wird kaum zu schlagen sein. Nicht nur, weil Billerbeck auch Segler des Jahres 2019 ist, sondern weil sich der Fuchs eines Tricks bediente.

Er hat das passende Revier für den Meilen-Rekord vor seiner Haustüre in Elmshorn. Von dort aus segelte er Richtung Cuxhaven und ließ sich von der ein- und ausströmenden Elbe schieben. Dennoch ein ordentliches Stück Arbeit, das er nach eigenen Angaben nur mit zahlreichen Bananen und Riegeln bewältigen konnte.

Aber die Zeit steht und dürfte nicht so einfach zu schlagen sein. Es wird gemunkelt, dass noch ein ernstzunehmender Versuch von Warnemünde nach Wismar oder Travemünde geplant ist. Und auch eine Runde im Bereich der Ostfriesischen Inseln.

Für Billerbeck war aber etwas anderes motivierend. Ein Video der Dänen zeigt, dass sie schon im Mai vor ihrer Küste nicht untätig waren. Und am Wochenende laden sie zur ersten Regatta in Hellerup bei Kopenhagen. 25 Boote sind gemeldet. Max Billerbeck ist natürlich dabei.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Dauersegeln: Max-Billerbeck-12-Stunden-Challenge – 92 Meilen mit dem Contender“

  1. avatar Tobi sagt:

    Starke Leistung! Respekt!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *