Digger Hamburg auf der Boot&Fun: Hafengefühle, “Gala-Nacht”

"Spaß ohne den DSV"

Digger Hamburg und Polly © Stephan Röpke
Die nächste Messe. Berlin. Wegen der zahlreichen Binnenreviere im Umland ei

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

10 Kommentare zu „Digger Hamburg auf der Boot&Fun: Hafengefühle, “Gala-Nacht”“

  1. avatar hurgahmann sagt:

    Who cares, der DSV vertritt ja lediglich die Intressen des DSV. Die braucht nun wirklich keiner.

  2. avatar WB sagt:

    Jepp, so is’ et. Dieser Deutsche-Segelverhinderer- Verein ist nicht nur auf Messen, sondern ganz allgemein für eine zeitgemäße Entwicklung des Segelsports, eine Spaßbremse. Seine steifen Auftritte auf den Messen sind meist nicht nur Negativ-Werbung für den DSV, sondern eigentlich für den ganzen Segelsport. Wenn ich die konservative selbstherrlich entrückte Funktionärsgilde sehe kommt mir regelmäßig das k…. . Lustig bis peinlich wirds wenn die gesetzten Herren und ‘blassen’ Vereinsvertreter versuchen die Jugend zu begeistern. Deshalb finde ich es für die Außendarstellung des Sports eher positiv wenn der DSV in der derzeitigen Konstellation von den Messen wegbleibt.

  3. avatar ? sagt:

    hej digger, konnt heut leider nicht mit dir quatschen, aber deine va18 sieht in echt noch kleiner aus, als auf den bildern. geiles teil!
    und am besten: SCHUHE BITTE ANLASSEN!
    weiter so!

  4. avatar x-claim sagt:

    Ich bin auch kein ausgesprochener Vereinsmeier, aber ohne Vereine und auch ohne DSV wird es schwierig. Nur weil man die Vorteile nicht auf den ersten Blick erkennt, sollte man den DSV nicht gänzlich verdammen. Auch dort gibt es eine Menge Leute die sich für das Segeln einsetzen – das sollte man anerkennen!

    • avatar Digger sagt:

      Ich verdamme den DSV überhaupt nicht. Ich wundere mich nur über mangelnde Präsenz bei solch einer Veranstaltung. Der Stand mitten in der Halle unbeleuchtet und unbesetzt. Man kann wohl eine bessere Außendarstellung betreiben.

    • avatar WB sagt:

      Jeder dürfte seine eigenen Erfahrungen mit dem angeblichen Vertreter des deutschen Seglers gemacht haben. Meine sind durchweg negativ und ich bin froh nichts mehr mit ihm zu tun zu haben. Meine ‚Zwangsmitgliedschaft’ als Regattasegler hat mich in der Vergangenheit mehr als genervt. Wie der DSV bei kommerziellen Interessenkonflikten hinter den Kulissen auch gegen die Segler und eigenen Mitglieder agiert, hat vor Jahren mal die YACHT gewagt zu enthüllen. Damals ging es eigentlich um die Deregulierung im Wassersport und der DSV versuchte das Ding mit falschen Behauptungen so zu drehen, dass genau das Gegenteil rausgekommen wäre (noch mehr Scheine und Regulierungen = noch mehr Kohle). Leider hat sich seitdem keiner mehr journalistisch an dieses heiße Eisen gewagt. Die Alibi -Abnicker-Veranstaltungen wie z.B. der Seglertag sind als Regulativ eine Lachnummer. Primär vertritt die Funktionärsriege erst mal ihre eigenen Interessen und seien es auch nur so banale Dinge wie schöne Reisen um dann den Aktiven auf den Sack zu gehen. Ich bin auf jeden Fall froh das ich heute DSV- frei meinen Segelsport betreiben kann und bedauere alle die sich diesen Luxus nicht erlauben können oder sich sogar als Ehrenamtliche den A… für diesen komischen Verein aufreißen.

  5. avatar Funktionäresindtotalblöde sagt:

    Nur mal so: Ich segele seit über dreißig Jahren und ich kann mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern ,dass der DSV das je verhindert hätte oder hätte verhindern können. Klärt mich bitte auf, wie hat Euch der DSV daran gehindert?
    Ich fahre übrigens auch Fahrrad und der Radsportverband hat nich daran auch nicht gehindert, aber total gemein er lässt mich einfach nicht bei “Rund um den Henninger Turm” mitfahren und ich darf, total fies, nicht an der Niedersachsenmeisterschaft im Kugelstoßen teilnehmen,nur weil ich in keinem Leichtathletikverein Mitglied bin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 1 =