Eissegeln DN-Schlitten: EM Tross zieht nach einem Renntag Richtung Weißrussland

Umzug statt Abbruch

105 Eissegler wechseln nach dem ersten EM-Renntag in Polen zu einem anderen Revier. Der Tross packt seine DN-Schlitten ein und fährt dreieinhalb Stunden zum nächsten See.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Eissegeln DN-Schlitten: EM Tross zieht nach einem Renntag Richtung Weißrussland“

  1. avatar Manfred sagt:

    Du meine Güte, woher kommen bloss diese falschen Infos. In Gicyzko waren ca. 150 Segler am Start. Es segelten drei Gruppen. Der Schnee war nie pappig, leider in den Wehen zu hoch und Materialmordend.

    Heute Umzug an die weiß russische Grenze nach Bialowienko , genau 4 km entfernt. Leider hat es auch wieder gegen die Prognose geschneit und wir versuchen morgen bei angesagtem stärkerem Wind noch einige Rennen. Es kann a der spitze noch spannend werden, auch wenn Karol punktgenau fit ist und sein Material auf die Bedingungen abgestimmt

    Gestern Abend haben Weltmeister Tomek (P 55) und Karol (P 36) ein interessantes Seminar für alle Teilnehmer gegeben. Viele Materialfragen wurden geklärt, die wichtigste Botschaft für alle Schnellsegler und SR Leser allerdings: “spend time in the boat, do not fiddle too much with your material” klare Botschaft: “mehr Zeit im Boot, mehr segeln, weniger basteln”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − 5 =