Eissegeln: DN-Schlitten Mastbruch auf dem Saaler Bodden

"BÄNG"

Ende Januar tat sich  in Norddeutschland ein kleines Frostfenster mit halbwegs segelbaren Eis-Bedingungen auf. Die deutsche DN-Schlitten Flotte traf sich auf dem Saaler Bodden.

Anja Fiedler fliegt auf dem Saaler Bodden das Rigg weg.

Anja Fiedler fliegt auf dem Saaler Bodden das Rigg weg. © Ralph Linow saralin.de

BÄNG! Im dritten Rennen fliegt Anja Fiedler ihr Rigg um die Ohren. Trotz des kleinen Missgeschicks fuhr sie – als einzige Frau im  Feld – auf einen starken 5. Gesamtrang. Die Ex-Rostockerin lernte ihr Handwerk  in den 80er Jahren bei TuRo und segelt in der Europe Klasse auch heute noch international vorne mit.

Auch 505er Weltmeister Wolfgang Hunger versuchte sich auf den Kufen. Er landete im Feld der 30 Schlitten auf Rang 17. Altmeister Andreas Bock, der neuerdings im Managment der neuen Yacht Werft SQ Freienohl am alten Dehler-Standort im Sauerland auf die Beine hilft, lag souverän nach sechs Rennen an der Spitze.

Die ganze Geschichte auf Rostocksailing.de

Ergebnisse DN Saaler Bodden

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Ein Kommentar „Eissegeln: DN-Schlitten Mastbruch auf dem Saaler Bodden“

  1. avatar Wilfried sagt:

    der Mast ist Ganz, aber leider ist der Läufer in Luv und die Befestigung an der Planke abhanden gekommen

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *