“Mare.de” liegt auf Platz zwei hinter dem ärgsten Konkurrenten

Fällt heute eine Vorentscheidung?

Riechers (rot) konnte gestern nach seiner Halse nördlich des Feldes passieren, insbesondere vor Konkurrent Delsene (hier dierekt unter ihm)

Am gestrigen abend konnte Jörg Riechers einkassieren, was er in den nördlichen Kurs fernab vom direkten Weg investiert hatte. Er halste und raste dann mit Wind von Steuerbord und zwölf Knoten gen Osten. Dabei passierte er auch 1,5 Meilen vor dem Bug seines ärgsten Konkurrenten Bertrand Delesne, der in der Gesamtwertung nur knapp zwei Stunden hinter ihm liegt.

Die Schere geht auseinander. In der Nacht ist Richers (rot) höher gesegelt als sein Konkurrent oben rechts und das Feld

Aber in der Nacht trennten sich die Wege der beiden Duellanten. Delesne surfte mit über zwölf Knoten einen tieferen Kurs, Riechers ging höher ran und segelte dabei fas zwei Knoten langsamer. Beide verfolgen offenbar eine andere Strategie. Im Etappen Klassement haben sie sich an die Spitze übernommen, aber Riechers liegt zurzeit rund 16 Meilen hinten.

Delesne kommt zurzeit in den genuss der gelben Starkwind-Pfeile. Riechers segelt höher im grünen Bereich.Der Hamburger rechnet offenbar damit, dass das Windfeld, mit dem Delesne nach Norden rauscht, vor diesem Richtung Westen passiert. So prophezeit es die Wettervorhersage. Aber die Schere zwischen Riechers und dem Feld öffnet sich beängstigend. Nach einer Abwarte- und Kontroll-Taktik sieht das nicht aus. Heute könnte eine Vorentscheidung fallen.

In sechs Stunden soll die Situation aber so aussehen. Dann würde Riechers in den Genuss des stärkeren Windes kommen und könnte seinerseits Tiefe machen.

Race Tracker

Klassement

Eventseite

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *