Figaro 3: Mixed Team düpiert Männercrews – Samantha Davies und Yann Eliès dominant

Die Beste der Welt

Samantha Davies hat beim Sardinha Cup gezeigt, dass sie sich auf hoher See vor keinem Mann verstecken muss. Zusammen mit Yann Eliès siegte sie beim mit Spannung erwarteten Figaro3-Auftakt souverän gegen die stärksten Offshore Profis.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Figaro 3: Mixed Team düpiert Männercrews – Samantha Davies und Yann Eliès dominant“

  1. avatar Sven 14Footer sagt:

    Sehr gut! Ich freue mich besonders für SAm Davies!

  2. avatar Drachenfan sagt:

    Warum wird die Leistung von Frauen hier immer in Frage gestellt? ” und es ist schwer abzuschätzen wie groß der Anteil von Sam Davies war…” Es ist eine Team Veranstaltung- man gewinnt zusammen, man verliert zusammen. Ich empfinde diese Art der Berichterstattung schlichtweg als tendenziös, spekulativ und im Endeffekt diskriminierend. Vielleicht war der Erfolg ja gerade wegen Sam Davies da? Lohnt sich vielleicht mal darüber nachzudenken…
    Auch beim SCA Team waren immer wieder negative Kommentare vom SR über die Frauen zu lesen, wie auch bei der letzten Vendee’ Globe. Und die Frauen haben dabei eine genauso starke Leistung gebracht wie die Männer.

    Weniger abschätzig und mehr bei den Fakten wäre besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.