Foiler Training: Ainslie Team zeigt spektakuläre Kenterung

Höhenflug

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

5 Kommentare zu „Foiler Training: Ainslie Team zeigt spektakuläre Kenterung“

  1. avatar Alex sagt:

    Noch irgendwelche Zweifel von wegen Helm und Segelboot?

  2. avatar dubblebubble sagt:

    Helmpflicht, wo?

    Das wäre ja noch schöner. Kommt mir vor wie der Torwart im UK der seit einer Verletzung nur noch mit Kopfschutz spielt. Hier und da verständlich aber aus Einzelfällen eine Regel abzuleiten wie grösser x knots = Helmpflicht ist abwegig.

    • avatar Alex sagt:

      Die Geschwindigkeit ist ja nicht das Problem, sonder wie schnell man aus hoher Geschwindigkeit, auf freiem Wasser abbremsen kann.
      Daher reduziert sich das automatisch auf schnelle Boote mit 2 Rümpfen und Boote ala VOR65.
      Da du wahrcheinlich nie auf solchen Booten segeln wirst, sind deine Ängste unbegründet.

      Auf einem Hobby oder einer HR im Langfahrtmodus wird sich sicher nie jemand eine Schale auf den Kopf setzen.

  3. avatar T.B. sagt:

    Wenigstens ist alles im Wasser gelandet!

    Was passieren kann wenn sich das Boot wiederaufrichtet:
    http://youtu.be/kudrB06pWsQ
    Ab sec. 45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 2 =