Go for Speed: In Gedenken an Boris Hepp – Besonderes Training der Deutschen Seesegler

Für Boris

Trauer Wimpel und andächtige Stimmung. Go for Speed, das alljährliche Training der Seesegler zur Saison-Eröffnung in Kiel war vom Verlust des technischen Direktors Boris Hepp geprägt. Anfang April ist er verstorben.

Viele Segler können immer noch nicht fassen, dass Boris Hepp so plötzlich im Alter von nur 49 Jahren gestorben ist. Beim traditionellen Seesegel-Training Anfang Mai vor der MAIOR-Regatta wurde ihnen der Verlust noch einmal bewusst. Hepp hatte viele Jahre lang mit seinem Know How gerade bei dieser Veranstaltung im Zentrum gestanden.

Sie würdigten ihn zum Ende noch einmal mit einer eine Gedenkminute und erwiesen ihm damit noch eine letzte Ehre.

25 Yachten vor Kiel

Der Deutsche Segler-Verband (DSV) veranstaltet Go for Speed in Kooperation mit der Regatta Vereinigung Seesegeln (RVS) und die ambitionierten Teams nehmen das Coaching in Theorie und Praxis gerne wahr.

Gleich 25 Crews aus Dänemark und Deutschland nutzten die Chance, um sich warm zu segeln und dann er Mai Offshore Regatta (MAIOR) vor Schilksee Leistung zu zeigen.  Bei starken westlichen Winde und viele kurze Rennen kamen sie schnell ins Schwitzen.

Go for Speed

Erster Saison-Auftritt der Seesegler vor Kiel. © Philipp Mann / Secret Sailing

Die Veranstaltung zielt speziell auf die Regattasegler der ORC I Klasse. Insbesondere Experten von North Sails waren im Einsatz, um die Yachten für die Saison zu optimieren. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf Manövern, Segeltrimm und die Feinabstimmung der Yachten.

Altbekannte Teams waren dabei aber auch neue Boote. So bewegte Max-Christian Habeck erstmals seine neue Diva 34 sc auf dem Kieler Revier. Prominente Verstärkung hat sich Michael Berghorn auf der bei der Halbtrocken 4.0 an Bord geholt. Der America’s Cup erfahrene Däne Mikkel Rossberg soll als Taktiker den Weg vorgeben. Es wird sich schon am Wochenende bei der MAIOR zeigen, welche Kombinationen für diese Saison besonders vielversprechend sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *