Große Schönheit überläuft kleine Schönheit bei der 20. Les Voiles de Saint-Tropez

Zu nah gekommen

Am zweiten Tag der 20. Les Voiles de Saint-Tropez kam es kurz nach dem Start zu einer Kollision zwischen den beiden klassischen Yachten Marigold und Endrick.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von studio_abery (@studio_abery) am

 
 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von studio_abery (@studio_abery) am

 

Die Marigold ist ein 80 Fuß langer Gaffelkutter, der für Veranstaltungen wie dieser gechartert werden kann. Sie lief 1892 auf der Camper & Nicholson Werft in Gosport, Südengland, vom Stapel. Für den Konsttrukteur Charles Nicholson war es einer der ersten großen Entwürfe. Später sollten nach seinen Plänen insgesamt vier J-Class-Yachten (Shamrock V, Velsheda, Endeavour I + II) auf seiner Werft gebaut werden, die um den America’s Cup segelten – aber letztendlich unterlagen. Die Werft existiert bis heute und baut heute beispielsweise Superyachten.
Die Marigold erhielt von 1992 bis 1994 ein umfangreiches Refit und wurde in dem Zuge in ein “Charterboot” umgebaut. Tagsüber können seitdem bis zu 12 Gäste auf der klassischen Schönheit segeln. Freie Kojen gibt es acht.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von studio_abery (@studio_abery) am

 

Die Endrick blickt auf eine ähnlich ruhmreiche Vergangenheit zurück. 1912 wurde sie von William Fife III auf der William Fife & Sons in Schottland gebaut. Fife zeichnete ebenfalls Yachten für den America’s Cup, die unter Sir Thomas Lipton um die Silberne Kanne segelten – und verloren. Die Shamrock III von 1903 galt beispielsweise als die schnellste und modernste Yacht ihrer Zeit.
Die kleine 7mR Endrick sieht zu den riesigen Shamrocks schon beinahe winzig aus. In ihrer Entstehungszeit war es allerdings is 1920 eine olympische Klasse.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von studio_abery (@studio_abery) am

 

Ein Kommentar „Große Schönheit überläuft kleine Schönheit bei der 20. Les Voiles de Saint-Tropez“

  1. avatar Ralf Steck sagt:

    Die Instagram-Fotos haben bei mir keinen Link bzw. sind nicht sichtbar!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *