IMOCA Saisonwertung 2023: Wie Sam Goodchild in rasantem Tempo die Spitze erreicht

"Besser als jeder Traum"

Dem Briten Sam Goodchild (34) während eines Jahres ein unglaublicher Aufstieg in der IMOCA-Klasse gelungen. 2023 gewinnt er die Gesamtwertung der Vendée-Globe-Klasse. Boris Herrmann liegt auf Rang fünf.

Sam Goodchild gewinnt mit “For The Planet”, Ruyants altem Boot, die Saisonwertung 2023. © Lloyd Images

Nach seinem dritten Platz bei der Retour à la Base – seinem fünften dritten Platz in Folge in einer bemerkenswerten Debütsaison – ist Sam Goodchild als IMOCA-Globe-Series-Champion 2023 bestätigt worden. Diese Wertung ist noch relativ jung und nach dem Erfolg der vergangenen Vendée Globe ins Leben gerufen worden.

Die Top-Ten der IMOCA-Saisonwertung 2023

Während sich die IMOCA-Klasse früher überwiegend auf die alle vier Jahre startende Welt-Regatta vorbereitete und Neubau-Projekte dafür terminiert wurden, gelingt es nun mehr und mehr, auch in der Zwischenzeit einen Rennbetrieb auf hohem Niveau aufrecht zu halten.

Dessen sportliche Qualität erreichte kurz nach der vergangenen Vendée Globe noch ein relativ niedriges Niveau. Denn die Protagonisten mussten erst die Weichen stellen, um sich für die nächste VG zu positionieren. Einige Skipper – wie Boris Herrmann – verkauften ihre Yachten, um Platz für Neubauten zu schaffen. Einige der besten hatten deshalb längere Zeit keine Boote zur Verfügung.

Nur die beiden Platzhirsche Charlie Dalin und Thomas Ruyant verfolgten eine besondere Strategie. Sie behielten ihre IMOCA, die als Schwesterschiffe vom Konstrukteur Verdier gezeichnet worden sind, tunten sie mit neuen, größeren Foils – die inzwischen für Neubauten verboten wurden – und waren erst einmal für die Konkurrenz nicht zu schlagen.

Sam Goodchild, stolz auf der ex LinkedOut. © leyton

Dazu gesellte sich noch Jérémie Beyou, indem er seine Charal ein weiteres Jahr segelte. Er erreichte aber nicht ihr Niveau, weil er auf größere Updates verzichtete und dafür auf einen früheren Neubau von Charal2 setzte. Das Schiff lief schon 2022 vom Stapel. Justine Mettraux bekam Charal1 und betreibt sie unter dem Namen TeamWork.

Dalin und Ruyant waren schon bei der Vendée Globe 2020/21 die beiden Schnellsten, wurden aber durch Foil-Schäden gebremst. Thomas Ruyant musste sogar einen Flügel absägen. Ihre besondere Neubau-Strategie führte dazu, dass sie 2021 und 22 die Flotte bei den Höhepunkten Transat Jacques Vabre und Route du Rum dominierten.

Aber 2023 hat sich das Bild geändert. Insgesamt 14 Neubauten wurden realisiert und gleichzeitig die vergangene IMOCA-Generation mit teilweise sehr effektiven Updates auf ein höheres Niveau gebracht.

Zwei Skipper, zwei Vendée Globe Teilnehmer, ein Team. Sam Goodchild (r.) , Thomas Ruyant© tr-racing

Nutznießer dieser Entwicklung ist Sam Goodchild. Er profitiert von einem sehr professionellen Plan des Thomas Ruyant Rennstalls. Um seinen Neubau For People schnellstmöglich in Fahrt zu bringen, benutzt Ruyant seine alte LinkedOut als Sparringspartner, dem Benchmark-Schiff der vergangenen Generation. Dafür benötigte er noch einen Piloten, der gut genug ist, den IMOCA in Fahrt zu bringen, aber bisher kein eigenes Projekt bewerkstelligen konnte. Zudem musste er so verträglich sein, dass kein Ärger im Team entsteht und dieser sich mit der Rolle der Nummer zwei zurechtfindet.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert