F18 EM Las Palmas: Sach Brüder greifen an

"Die Trauben hängen hoch"

SegelReporter in Schieflage. Andreas John steht bei einer F18 Regatta in Scharbeutz kurzzeitig über den Dingen. Bei der EM in Las Palmas will er länger den Überblick behalten. © Yacht Club Scharbeutz Ostsee

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

2 Kommentare zu „F18 EM Las Palmas: Sach Brüder greifen an“

  1. avatar Christian sagt:

    Go for Gold, Andreas! Christian Sach hat natürlich Recht, die Trauben hängen hoch, sehr hoch sogar. Viel höher als derzeit im Tornado, mit dem nur noch wenige Top-Teams unterwegs sind. Aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben.

    Acha ja, übrigens, wir Daheimgebliebenen hätten gern täglich einen Rennbericht aus erster Hand 😉

  2. avatar Christian sagt:

    mensch Andreas, was war da los im erstem Lauf? Warum DNC? Und dann im zweiten Lauf ein hervorragender 5. Platz? Wir sind sooo neugierig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.