Med Cup: Audi zieht sich aus der TP52 Serie zurück. Kein Event 2012

Aus für Schümann, Schütz und Co

Es geht bergab mit dem MedCup. © Guido Trombetta_Studio Borlenghi/Audi MedCup

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

9 Kommentare zu „Med Cup: Audi zieht sich aus der TP52 Serie zurück. Kein Event 2012“

  1. avatar AST sagt:

    Erst STP 65 und nun die TP 52, kommt jetzt die zweite Container auf den Markt, oder spielt eine gar endlich mal wieder im Nordeuropäischen-Raum mit?

  2. avatar Afterguard sagt:

    Dann gibt es ja jetzt bald viele schicke Schiffe zu kaufen. Die Ancasta Seite sollte also beobachtet werden…

  3. avatar RVK sagt:

    Das dürfte dann doch auch das aus für die T52 Boxrule bedeuten, oder? Wer baut sich noch so nen Zossen, wenn es keinen Spielplatz gibt? Die restlichen Dampfer werden jetzt noch fürs Verrechnungssegeln umgebaut, aber neue Modelle sind doch nicht mehr zu erwarten. Spannend abzuwarten, ob und wie sich das auf den Gebrauchtmarkt durchschlägt!

  4. avatar AST sagt:

    es gibt doch schon zwei neue TP52 die sich im Bau befinden, sehr ärgerlich auch für diese Teams, aber mal sehen, ob und wie diese denn auch schwimmen werden

  5. avatar 1 sagt:

    Und was gibt es jetzt für spannende Regatten für Monohulls?
    FAst nix was in den medien vertreten ist.
    Wirklich schade

  6. avatar Manfred sagt:

    Das letzte Wort ist wohl noch nicht gesprochen. Lediglich AUDI ist ausgestiegen aus dem AUDI Med Cup. Vermutlich werden sich die TP52 Eigner zusammen tun und für kleines Geld ne eigene Serie organisieren. Mit ner professionellen Wettfahrtleitung und angehängt an vielleicht bestehende Serien im schönen Mittelmeer. Ist zwar schade für uns Couch Segler, denn die professionelle und teure Übertragung wird wohl auf der Strecke bleiben. Vielleicht noch ein bißchen Twitter, sowie beim AC ´92 in San Diego, wo über CompuServe richtig gut von draussen berichtet wurde. Jeder, der auf dem Presseboot war, durfte mal den “Western Stecker” an seinen Lappie anstecken und seinen Teil berichten. Good Times!

  7. avatar Marc sagt:

    Nun haben die Bleitransporter Fans ja nicht mal mehr ihren Med Cup. Irgendwie tun sie mir auch leid. Nun werden sie noch mehr jammern und den AC verfluchen und weiter rummeckern 😉

  8. avatar Nord sagt:

    Schade um diese tolle Veranstaltung aber bei SA wird schon gemunkelt, dass es vielleicht wieder eine ähnliche Serie unter anderem Namen geben soll möglicherweise sogar wieder mit Audi als Sponsor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.