ISAF Skandal: Israelische Weltmeister ausgeschlossen – Strafen werden diskutiert

Auf dem Rücken der Sportler

Die ISAF Youth Worlds in Malaysia sind beendet, aber auf politischer Bühne geht es immer noch hoch her seit den Israelischen Surfern die Einreise verweigert worden ist.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „ISAF Skandal: Israelische Weltmeister ausgeschlossen – Strafen werden diskutiert“

  1. avatar Marina sagt:

    Ich finde solche Maßnahmen wir einen BOYKOTT oder ähnliches durchaus denkbar. Im Sinne des sportlichen Gedankens und der Fairness könnten andere Länder ihre Teilnahme zurückziehen, wenn die Israelis nicht diegleichen Bedingungen erhalten wir alle anderen auch! Nur so wachen die Entscheider vielleicht mal auf…
    Ich bin fassungslos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.