Katamaran Mixed Sailing: Ehepaar Gäbler wieder Vize-Weltmeister im Tornado

"Riesig gefreut"

Während die potenziellen Interessenten für die neue olympische Nacra17 Klasse ungeduldig auf die Auslieferung des 16.750.- Euro teuren Sportgeräts warten, üben Roland Gäbler und seine Frau Nahid noch auf ihrem Tornado.

Dabei gelang ihnen am Gardasee wie im vergangenen Jahr der Gewinn der Silbermedaille hinter Gäblers ehemaligen Olympia-Trainingspartnern Paschalidis/Trigkonis, die schließlich 21 Punkte Vorsprung hatten.

Nahid und Roland Gäbler waren als zweite bestes Mixed Team bei der Tornado WM. © Martina Barnetova

Nahid und Roland Gäbler waren als zweite bestes Mixed Team bei der Tornado WM. © Martina Barnetova

Das Feld der ehemaligen Olympia-Klasse ist seit der negativen Olympia-Entscheidung nicht gerade explodiert und bei 40 Booten fehlten nach wie vor die großen internationalen Namen. Aber für Gäbler war die WM eine weiterer Schritt zur Ausbildung seiner Frau, mit der er eine seriöse Olympia-Kampagne im Nacra17starten will.

Das Mixed-Paar, das sich mit 47 und 44 Jahren schon im zweiten Frühling der Segel-Karriere befindet, zeigte aber nach anfänglichen Trimm-Problemen, dass es trotz der bei den Olympia-Trials in Santander kritisierten hohen Schotlasten für die Frau bei den Männern mithalten kann.

Roland und Nahid Gäbler mit dem Tornado-Mixed-Preis. © Martina Barnetova

Roland und Nahid Gäbler mit dem Tornado-Mixed-Preis. © Martina Barnetova

“In den letzten drei Rennen der WM konnten wir uns noch einmal deutlich steigern”, sagt Gäbler.  “Spannend wurde es dann so richtig im letzten Finalrennen, wo wir nach einem perfekten Start die ideale taktische Linie fanden und wir uns im allerletzten Moment noch vom vierten Gesamtrang auf den zweiten Platz vorsegeln konnten. Darüber haben wir uns im Ziel riesig gefreut.”

Es wird spannend sein, die Gäbler-Kampagne zu verfolgen. Der Erfolg hängt wohl stark davon ab, dass die Crew das geringere Optimalgewicht für den Nacra17 erreicht und wie sie sich in das Segeln mit den gebogenen, Auftrieb erzeugenden Schwertern einfindet.

Wer als deutsche Konkurrenz ernsthaft in die neue olympische Klasse einsteigt ist noch nicht klar. Erste Sichtungstrainings im Hobie Tiger haben schon im Juli stattgefunden. Prominenter Interessenten-Name ist die Match Racerin Silke Hahlbrock.

Ergebnisse

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Katamaran Mixed Sailing: Ehepaar Gäbler wieder Vize-Weltmeister im Tornado“

  1. avatar Multihull sagt:

    16.750 euro? wo kommt der preis denn her? wohl eher “ready to race incl. ISAF Fee : 23.500,– €”

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *