Playboy Covergirl Kristin Boese wäre ein heißer Gold-Tipp

Kiter populär genug für Olympia 2016?

Kite-Surfing aus der Vogelperspektive. Die Kiter fühlen sich fit genug für Olympia. © Roberto Foresti / Canon

Die österreichische Yacht Revue berichtet, dass sich die Kite-Surfer ernsthaft um die Aufnahme als zusätzliche Olympische Segel-Disziplin für 2016 bewerben. Dabei haben sie sich prominente Unterstützung von Richard Branson gesichert, dem Rekord-Segler, Abenteurer und Chef der Virgin Group. Der US-Milliardär und begeisterte Kite-Surfer kämpft an vorderster Front für die Olympia-Weihen.

Warum auch nicht? Die Brettsurfer mit dem Flugdrachen sind inzwischen von den Stränden der Welt nicht mehr wegzudenken. Und wenn 2016 die Copacabana zum Olympia-Strand wird, dann passen die bunten, coolen Kiter besonders gut in das Ambiente.

Die Frage ist, ob durch solch einen Schritt die Gesamt-Anzahl der Segel-Disziplinen erweitert würde, oder ob die Kiter von den Seglern als Konkurrenz empfunden werden müssen. Dann würde es knapp für die Katamarane, die mit aller Macht wieder in das Olympia-Programm drängen.

Es wäre logisch Kats und Kites um Medaillen kämpfen zu lassen. Aber was ist schon logisch bei dem politischen Wirrwarr in Bezug auf die Olympia-Disziplinen-Entscheidung des Weltseglerverbandes ISAF? Warum sollte dieses Mal anders sein?

Die Kiter hätten vielleicht eine Chance, wenn sie als “Drachen-Segler” auftreten. Dann könnten die ehrwürdigen Segel-Politiker meinen, sie wählten den Drachen – den mit dem Kiel – wieder ins Olympiaprogramm. Damit hätten sie sicher kein Problem. Aber irgendwann würden sie wohl doch darauf kommen, dass der Trick in der englischen Sprache nicht funktioniert.

Deshalb sieht es ganz so aus, als müssten wir weiterhin auf  Bilder der 9fachen deutschen Kiteboard-Weltmeisterin Kristin Boese (33) verzichten. Die gebürtige Potsdamerin ist einer der absoluten Superstars der Szene. Sie gewann WM Titel im Freestyle und 2009 auch im Kursrennen.

Wir meinen natürlich nicht die Playboy Titelbild und andere freizügige Fotos, sondern die von den spektalulären Moves auf ihrem Brett. Sie wäre wohl ein absoluter Top Medaillen-Kandidat für Deutschland. In jeder Hinsicht.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/byt-til-nyt-dag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *