Kiwi-Frauenpower: Neuseeländer formieren ihr Team für den Frauen America’s Cup

Dreamteam aus Downunder

Peter Burling und Blair Tuke haben mit Live Ocean Racing einen eigenen Rennstall ins Leben gerufen. Neben dem SailGP wollen sie das Frauensegeln voranbringen. Ein erstes Projekt nimmt Formen an.

Das Live Ocean Racing Team mit einem ETF26 Foiler © Georgia Schofield

Peter Burling und Blair Tuke haben ihre Olympia-Karriere im 49er vorerst beendet bleiben aber wahrlich nicht untätig. Sie haben nun offiziell ihr Rennteam Live Ocean Racing gegründet und erklären, was es damit auf sich hat.

Live Ocean prangte in San Francisco schon auf ihrem SailGP-Katamaran, aber sie betonen, dass es sich dabei um getrennte Organisationen handelt. Sie gründeten die Live Ocean Foundation als spendenfinanzierte Wohltätigkeitsorganisation, die sich dem Schutz der Meere verschrieben hat.

Live Ocean war schon auf Burlings Kiwi-Kat in San Francisco vertreten. © Jed Jacobsohn for SailGP

Der Rennstall Live Ocean Racing ist eine davon unabhängige Einheit mit eigener Leitung, eigenem Vorstand, eigenem Management und eigener Finanzierung. Es fließen keine Mittel der Foundation an die Segler. Wie diese finanziert werden, ist nicht klar. Jedenfalls scheint ausreichend Budget vorhanden zu sein, um ein neuseeländisches Frauenteam aufzubauen, dass auf höchstem Niveau segeln soll.

Das Live Ocean Racing Team beim ETF26 Grand Prix zusammen mit den Gründern Peter Burling und Blair Tuke. (L) Peter Burling, Erica Dawson, Molly Meech, Liv Mackay, Jo Aleh, Alex Maloney, Blair Tuke (R) © Joshua McCormack

“Es ist wahrscheinlich, dass diese Gruppe den Kern des America’s-Cup-Teams der Frauen 2024 für das Emirates Team New Zealand bilden wird, das später mit den AC40 antritt”, heißt es in der Pressemitteilung. Damit rückt der neue spannende Wettbewerb langsam mehr in den Fokus.

Frauen-Dreamteam

Die Neuseeländer wollen in der französischen ETF26-Serie segeln, um den Frauen die Möglichkeit zu geben, Foiling-Meilen zu sammeln. Mit dem vom ehemaligen Vendée Globe Skipper Jean-Pierre Dick konzipierten und von TNZ-Designer Guillaume Verdier konstruierten Katamaran wird schon

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − dreizehn =