Platu WM am Traunsee. Bronze für “Falkone”, “Kyra” auf Rang vier

Trotz Spritzen und Schmerzen...

Das Falkone Team kämpft sich mit maximalem Einsatz um die Luvtonne. © GEPA pictures

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Platu WM am Traunsee. Bronze für “Falkone”, “Kyra” auf Rang vier“

  1. avatar Harry sagt:

    Sehr saubere Leistung des Deutschen Teams,

    hierzu zählt vor allem auch, daß die Murtfeldt-Recken, ehemalige Varianta-Segler vom Warmeler Becken des Möhnesees, sich mit einem grandiosen Finish als drittbestes Team noch in die Top-Ten gesegelt haben!

    Zu schreiben, daß die Falkone Jungs erst seit einem Jahr in der Klasse begonnen haben, finde ich etwas gewagt. Das mag für die Crew in dieser Zusammensetzung gelten, aber Ole ist schon seit über 10 Jahre in der Platu aktiv, Cornelius seit mindestens 5 Jahren und Thorben auch seit 3 oder 4.

    Freu mich schon auf alle zur Kieler Woche

    Harry

    PS: Ach ja, und das ist der Kiel, den Ole da einwickelt, nicht das Ruder…….

  2. avatar MC sagt:

    Glückwunsch Connie, doch was gelernt seit Porto Rotondo 🙂
    Martin