Super Sail Tour: Dessous Firma sapph sponsert deutsche Katamaran Serie

Frauen mit Füßen treten...

Frühstart gefährdet. Der Holländer Vincent Huntelman steuert seinen Nacra F18 mit dem auffälligen Branding von Dessous Hersteller sapph. © van der Borch/sapph

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Super Sail Tour: Dessous Firma sapph sponsert deutsche Katamaran Serie“

  1. Matt sagt:

    …ist doch ein 1a Konzept, Dessous und Bananencats – segelnde Männerträume vor Grömitz, Heiligenhafen, Sylt und Kellenhusen! So sieht die Zukunft des Mixed Sailing aus!
    Der Lenker und Denker von Sapph ist ein 16er Ur-urgestein. Stellt sich noch die Frage nach der Zielgruppe des Werbeschaffens, aber vielleicht ganz interessant für eine DMAX Reportage.

  2. Ketzer sagt:

    Im Gegensatz zu den Schweizern scheinen die Holländer eher einen billigen Geschmack zu haben. Ich weiß, alles Geschmackssache, aber Weiber in der Art der Sapph-Boote würde ich sonst eher bei Beate Uhse suchen.

  3. Sven sagt:

    Wie heisst es in der Werbebrange? Sex sails oder sex sales ? ..egal ,solange es das Segeln „atraktiver“ macht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert