Super Sail Tour: Dessous Firma sapph sponsert deutsche Katamaran Serie

Frauen mit Füßen treten...

Frühstart gefährdet. Der Holländer Vincent Huntelman steuert seinen Nacra F18 mit dem auffälligen Branding von Dessous Hersteller sapph. © van der Borch/sapph

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Super Sail Tour: Dessous Firma sapph sponsert deutsche Katamaran Serie“

  1. avatar Sven sagt:

    Wie heisst es in der Werbebrange? Sex sails oder sex sales ? ..egal ,solange es das Segeln “atraktiver” macht!

  2. avatar Ketzer sagt:

    Im Gegensatz zu den Schweizern scheinen die Holländer eher einen billigen Geschmack zu haben. Ich weiß, alles Geschmackssache, aber Weiber in der Art der Sapph-Boote würde ich sonst eher bei Beate Uhse suchen.

  3. avatar Matt sagt:

    …ist doch ein 1a Konzept, Dessous und Bananencats – segelnde Männerträume vor Grömitz, Heiligenhafen, Sylt und Kellenhusen! So sieht die Zukunft des Mixed Sailing aus!
    Der Lenker und Denker von Sapph ist ein 16er Ur-urgestein. Stellt sich noch die Frage nach der Zielgruppe des Werbeschaffens, aber vielleicht ganz interessant für eine DMAX Reportage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.