Knarrblog: Boot geschenkt fürs virtuelle Vendée Globe

In die Flaute gejagt

Mittendrin in der Flaute vor dem Äquator. Die Spitze der Flotte segelt rechts unter Afrika.

Mittendrin in der Flaute vor dem Äquator. Die Spitze der Flotte segelt rechts unter Afrika.

“Lust um die Welt zu segeln?” Der Anruf trifft mich etwas überraschend am Sonntag Morgen mit verquollenen Augen und runtergefahrener Festplatte. “Wie jetzt?” – “Na ja, virtuell eben.” Okay, klar was jetzt kommt.

Es geht um das  virtuelle Vendée Globe Rennen. Parallel zu den realen Profis segeln zurzeit jede Menge Menschen per Computer um die Welt. Genau gesagt sind es Dreihundertzweiundvierzigtausendzweihundertdreiundvierzig und es werden täglich mehr, obwohl der Start in Les Sable d’Olonne vor genau 12 Tagen erfolgte.

Ich hatte lange mit mir gerungen, ob ich diesmal wie 2008 dabei sein sollte. Hat Spaß gemacht damals. Lustig gegen die Büro-Kollegen zu segeln. Extrem hohes Suchtpotenzial allerdings. Diesmal wollte ich die Zeit sparen.

Nach zwei Tagen in der Flaute 8000 Boote verloren. Bloß ab nach Westen.

Nach zwei Tagen in der Flaute 8000 Boote verloren. Bloß ab nach Westen.

Nun aber dieses unlautere Angebot eine Woche nach dem Start. “Kannst mein Schiff haben”, säuselt der Kumpel. “Mit dem ganzen Paket”. Soll heißen, für knapp 20 Euro hat er die Automaten für Windwinkel, Segelwechsel, Profi-Segel und Wegepunkte gebucht. Man kann zwar auch ohne diese Bezahl-Features mitmachen, aber mit ihnen läuft es komfortabler.

Passwort eingegeben, zack eingeloggt

Nettes Angebot also. Umso netter als er von seiner Platzierung spricht. “War lange so um die 30. Dann aber aufgelaufen und eine Halse nicht erwischt. Das hat genervt. Will mich lieber um den Sohnemann kümmern. Jetzt 345.” Wow, hört sich spannend an. Ich bin dabei.

So langsam sollte die Quälerei ein Ende haben. Der stabile Süd-Ost-Wind wartet.

So langsam sollte die Quälerei ein Ende haben. Der stabile Süd-Ost-Wind wartet.

Schnell noch die Passwörter getauscht und zack eingeloggt. GER6599 ist 2375. Nicht so schlecht eigentlich. Aber irgendwie läuft es nicht. 300 Schiffe beim nächsten Einloggen verloren. Hmm, mache ich was falsch?

Ein kurzer Blick in die Bedienungsanleitung, aber es ist kein Fehler zu finden. Eigentlich kinderleicht. Einfach per Maus an der Rose gedreht, die zeigt, auf welchem Kurs man am Weitesten kommt, das beste von sieben Segeln wird automatisch gesetzt (im Bezahl-Modus) , jeweils um 8 und 20 Uhr ändert sich der Wind analog zu den realen Bedingungen. Mit der sechsteiligen Vorhersage bis zu 72 Stunden kann man dann den Plan machen.

Hmm, zack beim nächsten Einloggen wieder 568 Schiffe verloren. Wie komme ich bloß aus der Flaute raus? Wie verläuft der schnellste Weg durch die Doldrums? Die Ersten steuern östlich an der afrikanischen Küste entlang. Die reale Flotte segelt viel weiter westlich. West ist best, heißt es. Und ich stecke im breitesten Teil der Flautenzone.

Der Sack…

So lässt sich der Kurs einstellen. In jedem Quadrat herrscht ein etwas anderer Wind, der jeweils um 8 und 20 Uhr den realen Bedingungen nachempfunden wird.

So lässt sich der Kurs einstellen. In jedem Quadrat herrscht ein etwas anderer Wind, der jeweils um 8 und 20 Uhr den realen Bedingungen nachempfunden wird.

Jetzt dämmert es mir. Der liebe Kumpel. Von wegen mit dem Sohnemann spielen. Der Sack…. Er hat die Kiste in die Flaute gejagt und ist dann von Bord gegangen. Er muss das Drama kommen gesehen haben. Es gibt keinen Ausweg. Bei 0,5 Knoten Wind kann man sich noch so sehr wo anders hin wünschen, allein der Spielraum fehlt.

Na ja, ist ja nicht schlimm. Alles nur ein Spiel. Lustig skurril, dass man so am Schreibtisch sitzend um die Welt regattieren kann. Haha. Toll, was es heutzutage alles so gibt……..So ein Quatsch! Es zieht einen runter. Jeden Morgen beim Einloggen gut 20.000 Boote verloren!! Wie soll man so in einen Tag gehen?

Krampfhaft versuche ich, etwas Weg nach Westen zu machen. Aber überall auf dem Kurs herrscht mehr Wind. Diese Doldrums machen einen fertig. Es gibt ja beim Rennsegeln kaum etwas Schlimmeres, als hilflos in der Flaute zu hocken, wenn die Kollegen drumherum segeln.

Der Weg um die Welt ist noch weit. Es gibt viel aufzuholen und zu verlieren.

Der Weg um die Welt ist noch weit. Es gibt viel aufzuholen und zu verlieren.

Aber dann kann man noch an den Segeln zupfen, oder die Natur genießen. Aber am Rechner? Zack eingeloggt, und das “Dashboard” zeigt unerbittlich wieder einen kleinen roten Pfeil, der nach unten zeigt und daneben die Zahl zweitausendsiebenundrreißig. So viele Boote sind in einer Stunde wieder durchgerutscht. Wer soll das aushalten?

Egal, durchhalten. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Sind ja immerhin noch zweiundzwanzigtausendeinhundertsechsundsiebzig Meilen zu segeln. Als vierundachzigtausendsiebenhundertdreiundsiebzigster ist ja vielleicht noch ein wenig Boden gut zu machen.

Vielleicht sind ja noch ein paar irre SR-Leser dabei, die bei diesem komischen Rennen mitmachen. Bin gespannt, wo die Besten im Feld liegen. Wer mag sich outen? Man kann übrigens immer noch einsteigen in das Spiel und wird dann wohl irgendwo knapp hinter der Hauptflotte einsortiert. Wahrscheinlich noch vor mir.

Vendée Virtual Race

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

15 Kommentare zu „Knarrblog: Boot geschenkt fürs virtuelle Vendée Globe“

  1. avatar Martin sagt:

    Segele als “hemasail”, ohne Options. Hänge 300 Meilen nördlich von dir, direkt neben Afrika. Zur Zeit Platz 25.862.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    • avatar Martin sagt:

      Sieht so aus als hätte ich mich festgefahren…

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      • avatar Carsten Kemmling sagt:

        bei mir gehts endlich wieder vorwärts. schön zwischen den ganzen franzosen ein paar landsleute auf hoher see gefunden zu haben 🙂

        Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      • avatar yuammy sagt:

        …das sieht wirklich nicht gut aus bei dir?

        …was ist denn deine Strategie für den Südatlantik? So weit im Osten, auf der Ostseite des St.Helena-Hochs ist es ein beschwerlicher Weg bis zum Kap. Immer nur hoch am Wind, kein Vergnügen!

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar SR-Fan sagt:

    Immer positiv denken: Vorne wegsegeln kann jeder – Du aber treibst die Meute vor Dir her 😉

    VG

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

  3. avatar Dues sagt:

    Bin als dues neben dir, gerade mal 100 Meilen westlich, aber 95000 Plätze unterschied.
    Es wird eben nach Osten gezählt!
    Wir werden sie schon wieder einholen!

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  4. avatar SR-Fan sagt:

    Hab mich ja auch immer gefragt, ob der westliche Umweg wirklich notwendig ist – jetzt weiß ichs.

    Vielen Dank fürs testen ;-))

    VG

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  5. avatar yuammy sagt:

    …vor Kapstadt sagt die Platzierung eigentlich nichts aus, denn derzeit werden einfach nur die südwestlichsten Schiff vorn gelistet.

    …dabei sind diese (wie auch das in dem Beitrag) in das Flautenloch südwestlich der Kapverden gesegelt. Das es dort sehr schwer ist, sollte eigentlich bekannt sein. Das Konzept ist auch Groupama im letzten VOR zum Verhängnis geworden.

    …in der Mitte des Atlantiks ist man eigentlich immer auf der besseren Seite. Zudem ist es der kürzeste Einstieg in den richtigen Wind auf der Südhalbkugel. Wo es links um das Hoch herum geht. Nur ganz selten mal gelingt ein Durchbruch wie ihn Isabelle Autissier im BOC 1994/95 geschafft hat weil sich vor ihr das Hoch teilte und sie als einzige diese Chance erkannt und allen Konkurenten damit auf 10 Tage davon segelte.

    …ich liege als “para_neujahr” derzeit auf 1°40″S und 27°30″W und Platz 125.871

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  6. avatar Nils sagt:

    …da kriegt der eigene Sohn den Vornamen seines wohlgeraten (aber wenig segelnden) Sohnes…man lässt ihn beim Tennis manchmal sogar gewinnen…man schenkt ihm einen virtuellen Racer in aussichtsreicher Position…und jetzt nur Gejammer…wie soll das enden? 😉

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      Höhö, so siehts aus:-)
      aber ich glaub, da geht noch was. habe vllt einfach noch nicht die vorausschauende strategie erkannt und würdigen können. 🙂

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  7. avatar dh sagt:

    …bin ganz in der Nähe von Dir Carsten, vor ein paar Tagen war ich auch noch im dreistelligen Bereich 😉

    dochoopy 102.537

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  8. avatar Tim sagt:

    Hi,
    bin gerade in der Flaute ein paar 100 sm nörtlich von Dir. Meine Platzangabe ist noch sechstellig.
    Und hab mich in den letzten 30 Minuten immerhin um einen Platz (1) verbessert.
    Wenn das so weiter geht wirds knapp mit dem Sieg 🙂
    Gruß
    Tim

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  9. avatar wavedancer sagt:

    ich könnte dieses vendee echt kotzen! ich liege um platz 250 tsd habe noch nicht mal den äquator überschritten ziemlich weit im weste korz vor brazilien! egal! irgendwann nächste woche ab auf die eisenbahn im süden und los ballern! der weg an afrika funktioniert wirklich nie! ich checke alle 10min meine position! das vendee schlaucht ein wenig vor allem wenn man auch nachtwache fährt und alle 3 stunden der wecker geht! vielleicht bin ich auch noch etwas ausgepowert vom VOR. mal sehen wo die wavedancer beim cap of hope ausgespuckt wird mit der platzierung!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  10. avatar Koelle Alaaf sagt:

    Wird schon werden. Bin von um die 6000 unterhalb Cap Verde auf ueber 190 Tsd zurueckgefallen beu meinem Ausbruch nach Westen. In Richtung westlich vom St. Helena Hoch schon wieder auf um 33 Tsd rauf. Super Website fuer Segelwetter: http://www.weatheronline.co.uk/marine/weather?LEVEL=3&LANG=en&CEL=C&SI=mph&MENU=0&CONT=afri

    A+

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  11. avatar Uwe sagt:

    GER6599 (Rang 5908) trägt gerade ein spannendes Duell mit dem Yacht-Team (5473) aus 🙂

    Bin selbst am 22. Nov. in der Mitte des Feldes (ca. Rang 190.000) gestartet und habe mich auf Rang 28.341 verbessern können.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *