Knarrblog: Gemeldet beim Helgahard-Cup – Pärchensegeln auf hohem Niveau

Arbeit für den Eheberater?

Eigentlich komme ich mit meiner Frau ja ziemlich gut aus. Warum ein Risiko eingehen? Warum zusammen Regatta segeln? Es gibt viele Indizien dafür, dass diese Art der Freizeitbeschäftigung für Paare eine ernstzunehmende Herausforderung darstellen kann.

Die Geschichten von lautstarken Auseinandersetzungen auf dem Parcours inklusive Überbord-Springen werden gerne an Segler-Stammtischen erzählt.

Laser Bahia

Laser Bahia mixed. Das Boot wurde schon einmal beim Bundesliga Match-Race auf der Alster eingesetzt. © Peter Kähl

Auf einer Fahrtenyacht klappt es wirklich gut mit uns, abgesehen von einigen verpatzten Anlegern, die dann doch eher mir anzulasten wären. Aber sich zusammen dem Stress eines Wettkampfes aussetzen? Wenn ich in meinen Tunnel abtauche und vermutlich völlig unzerechnungsfähig bin. Ob es so eine gute Idee ist, den Beziehungsstatus aufs Spiel zu setzen?

 

Wir haben für den Helgahard-Cup gemeldet, der neuen Regatta vom Norddeutschen Regatta-Verein in Hamburg, der erstmals für Mixed-Teams im Laser Bahia ausgesegelt wird. Am Wochenende wurde die Meldeliste für die Regatta (30.8. bis 1. 9. 2019) auf der Außenalster geöffnet. Und laut Veranstalter sollen in zweieinhalb Stunden alle 48 Plätze vergeben gewesen sein. 16 weitere Crews stehen auf der Warteliste.

Gesegelt wird im bewährten Liga-Format diesmal in zwei Flotten zu je acht Booten. Das Sportgerät: Gestellte Laser Bahias, eine einfach zu segelnde Jolle für zwei Personen mit Rollfock, Groß und ohne Gennaker, die beim NRV normalerweise zu Schulungszwecken eingesetzt werden.

Wer zahlt den Therapeuten?

Der gewöhnungsbedürftige Name Helgahard scheint dem nächsten NRV-Orga-Erfolg nach dem Helga-Cup für reine Frauenteams keinen Abbruch zu tun. In Anlehnung an den Helga-Cup wurde der Name von Eberhard Wienholt – einem der größten NRV-Förderer – zu dem seiner Lebensgefährtin Helga in den Titel mit eingearbeitet.

Laser Bahia, Helgahard

Mixed Team auf Laser-Bahia. Das nächste NRV-Event nach dem Helga-Cup. © NRV

Ob das alles so gut für den deutschen Segelsport ist? Man sollte doch eigentlich froh sein, wenn sich segelaffine Männlein und Weiblein so nahe gekommen sind, dass sie möglicherweise für ebenso segelaffinen Nachwuchs sorgen könnten – dafür gibts übrigens keine Garantie, wie unser Beispiel zeigt 🙂 .

Und nun werden vielversprechende Beziehungen aufs Spiel gesetzt, indem man die Paare mit kleinen Plastik-Jollen in die Hitze des Gefechts schickt? Die Folgekosten für Eheberater oder Scheidungsanwalt übernimmt der NRV laut Ausschreibung nicht.

Aber der verbundene Beziehungsstatus ist schließlich nicht verpflichtend. Und so könnte es nicht nur lautstärkentechnisch auf dem Wasser spannend werden, sondern auch sportlich. Die NRV-Liga Steuerleute Tobias Schadewaldt und Florian Haufe haben sich mit weiblicher Begleitung angekündigt, wie auch Erstliga-Aufsteiger Andreas Willim mit Frau Suzy (Schlei Segel-Club). Und auch ein Frank Schönfeldt darf bei so einer Veranstaltung nicht fehlen.

Bestimmt ein großer Spaß, wenn man es schafft, alle teaminternen Klippen zu umschiffen. Dass es nicht ganz so einfach werden könnte, zeigt schon die vorsichtige Recherche bezüglich des teaminternen Crewgewichts. Und die Überlegung zur mögliche Notwendigkeit einer Anpassung an das vermutete Optimalgewicht brachte den Haussegen schon in eine gefährliche Schräglage. Aber das wird schon.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Knarrblog: Gemeldet beim Helgahard-Cup – Pärchensegeln auf hohem Niveau“

  1. avatar Insa sagt:

    Vielleicht kriegen wir ja Gruppen-Rabatt beim Therapeuten 😉 Und wenn das nicht hilft… Drinks!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Andreas Borrink sagt:

    Ja, das wird spannend: Ob man(n) da den Spagat zwischen überbordendem Ehrgeiz und Beziehungsharmonie schafft!? Das riskiere ich gar nicht erst – allerdings ist meine Frau auch etwa so weit vom Segelsport entfernt wie ich vom Malen und Goldschmieden…….also habe ich meine Tochter gefragt. Da ist das Risiko überschaubar, denn als Reiterin ist sie sportlich unterwegs, hat vom Segeln Null Ahnung und ist sowieso schon ausgezogen. Für den Laser Bahia vielleicht keine so schlechten Voraussetzungen; wer wünscht sich nicht einen Schotten, der nicht fragt, sondern tut, was man ihm/ihr sagt!?

    Uhpps – da könnte es Probleme geben! Wann hat meine Tochter schonmal gemacht, was ich wollte!? Kann mich gar nicht entsinnen…….

    Wird bestimmt lustig!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 2

    • avatar Sven 14Footer sagt:

      Lieber Carsten, lieber Andreas,
      ich wünsche Euch beiden das Beste für Eure Beziehungen zu Frau und Kindern. Ob mit Frau oder Tochter sich in den Wettkampf zu stürzen. Beides ist eine Herausforderung. Das Resultat wird man weniger aus den Ergebnislisten ablesen können.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *