Knarrblog: Glitsch auf dem Gardasee – J/70-Training für die Liga-Saison

Im Segel-Eldorado

Diese letzen Meter auf dem See sind der Hammer. Die Ora heult an den Gardasee-Wänden entlang, Wellen schäumen durch die Enge zwischen Torbole und Riva, das vielleicht beste Segelrevier der Welt will den Abschied noch einmal schwer machen.

Vier Tage lange sind wir mit den J/70 über den See geheult, gepuscht von Trainerin Irene Bezzi, die den schnauzbärtigen Italiener Carlo Alberini schon Mal zum WM-Sieg geführt hat. Die Freunde vom Bayerischen Yacht Club haben zum Liga-Training eingeladen. Gekommen sind der VSaW aus Berlin, die Lindauer vom Bodensee und wir vom NRV aus Hamburg.

Acht Teams zwängen ihre Schiffe auf einen See, der über Ostern ziemlich überfüllt scheint. Über 1000 Opti-Kinder samt Eltern quetschen sich durch die engen Straßen im Norden, aber auch große Europe und Laser-Flotten, Olympia-Trainingsgruppen oder die GC32-Foiler und Motten nutzen die ersten Sonnenstrahlen für eine intensive Saisonvorbereitung. Sie heizen das Land im Vergleich zum noch kalten Wasser so sehr auf, dass der Motor der berühmten Windmaschine schon am Morgen anspringt.

Juchzende Stimmen

Die Atmosphäre am Gardasee ist einzigartig. Hier schlägt das Herz des Segelsports. Gerade zu Ostern nach langem harten Winter in Dunkeldeutschland hört man auf dem See viele juchzende Stimmen, wenn die Ora mit GER beklebte Tücher füllt. Ganz Segel-Germanien scheint das Segel-Eldorado als Stützpunkt zu nutzen.

Und es kann nicht so falsch sein. Auch ein Robert Scheidt schätzt die Vorzüge. Brasiliens Sport-Superstar hat sich mit seiner litauischen Frau Gintarė am See niedergelassen, beaufsichtigt an der Slipbahn des Circolo Vela Torbole im Neo seine Kinder bei der Erforschung des SUP-Boards und parliert locker über seinen 49er-Start im Alter von 44 Jahren. Genau hier passt er hin.

J/70 Surf

Der letzte Glitsch Richtung Torbole. © SegelReporter

Für uns Nordlichter liegt das Revier nun nicht gerade um die Ecke, und man muss sich auch fragen, wie ein Ballermann-Training zu den wohl eher von leichtem Wind geprägten Bundesliga-Revieren in dieser Saison passt. Aber, wer weiß… Außerdem ist es schon warm in Italien, die Segeleinheiten können länger dauern, und es macht einfach Spaß vor dieser Kulisse zu segeln.

Dabei beginnt alles mit einem Schock beim Kranen. Wo ist eigentlich diese weiße Flosse die mit ihrem Stock mal zickig an der Hand zerrt oder wohlig die Fingerkuppen beschmust. Toll, sie liegt hoch im Norden in Glücksburg. Irgendwie am vergangenen Wochenende bei der Abfahrt vergessen. Und jetzt?

Der letzte Glitsch von außen:

Die Situation erfordert hektische Telefonate,  gutes Zureden. Sie erzeugt Schweißperlen verbunden mit kurzzeitiger Schnappatmung. Schließlich bringen ein paar Nachzügler vom Bayerischen Yacht Club ein Ersatzruder mit. Ein toller Freundschaftsdienst.

Druck in der Luft

Auf dem Wasser geht es wie üblich heiß her. Wenn die Nummer zwei bis fünf der vergangenen Liga-Saison aufeinandertreffen und Olympioniken wie Vicky Jurczok (beim VSaW) oder Tobi Schadewaldt (NRV) an den Strippen ziehen, liegt Druck in der Luft. Alle geben Gas, so lange bis die körperlichen Grenzen erreicht sind. Und darüberhinaus wird es schnell kritisch. 

Die Lindauer rammen dem VSaW bei einem Sonnenschuss ihren Bugspriet in die Seite und erzeugen ein hübsches Bullauge. Das zweite VSaW-Boot bricht die Stange gleich ganz ab, als es an einem NRV-Heckkorb hängen bleibt. Niemand gibt freiwillig Zentimeter  preis.

An Land haben sich alle wieder lieb. Die Stimmung ist ausgelassen und freundlich, so wie immer in der großen Liga-Familie. Die Glitscherei macht mit diesem Schiff einfach Spaß. Ein Erlebnis, an dem man sich aufrichtet. Erst recht als schon kurz nach dem Brenner wieder Regen und Schnee an die Autofenster klatschen.

 

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://www.fastdownwind.com

2 Kommentare zu „Knarrblog: Glitsch auf dem Gardasee – J/70-Training für die Liga-Saison“

  1. avatar RVK sagt:

    Beide Videos sind leider nicht verfügbar… Liegt das an mir, oder falschen Links?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 1

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      Mist, mein Fehler. Falsche Einstellung. Sry. Jetzt sollte es klappen.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *