Lago 26: Neuer Jollenkreuzer von Champion Spitzauer bei derÖsterreichischen Segel-Liga

Jolli für die Liga

´njoy.

Posted by Österreichische Segel-Bundesliga on Sonntag, 23. August 2015

Die österreichische Segel-Bundesliga hat am Wochenende das zweite und letzte Event seiner Test-Saison abgeschlossen. Dabei kam mit der Lago 26 ein höchst interessantes Boot zum Einsatz.

Größer hätte der Unterschied nicht sein können. Der erste Spieltag der österreichischen Liga wurde mit Drei-Mann Booten vom Typ SB20 auf dem Traunsee gesegelt, der zweite zu fünft auf der Lago 26 am Neusiedler See.

Dabei stand neben den 15 Teams der Premierensaison besonders das Schiff im Rampenlicht. Die Lago 26 ist von Hans Spitzauer entwickelt worden, dem Finn-Weltmeister und fünffachen Olympiateilnehmer im Finn Dinghy und Starboot. Sein Anspruch: “Ein modernes Schwertboot, das Freizeit- und Regattaaktivität verbinde und selbst bei geringem Wasserstand sehr gut segelt.”

Es ist zum Beispiel perfekt auf die geringe Tiefe des Neusiedler Sees zugeschnitten und zeigte dort beim diesjährigen Blauen Band schon seine Überlegenheit mit Siegen in der über-alles-Wertung, der Racingklasse und nach berechneter Zeit.

Beim der Bundesliga-Event kamen jeweils fünf Lagos zum Einsatz, und für die Vereinscrews wurde besonders das Handling des Gennakers und des Trapezes entscheidend.

Am besten gelang das dem österreichischen Match Race Meister MaxTrippolt und seinem Team vom Yacht Club Bregenz. Rang zwei erreichte der Burgenländische Yacht Club mit AushängeschildCzajka Thomas, dem Tornado Vize-Weltmeister und ex 49er Weltklassesegler und RC44 SeglerRené Mangold.Beide Clubs haben sich damit für die ChampionsLeague in Sardinen (18. bis 20.9) qualifiziert.

Im nächsten Jahr sind in der Liga vier statt zwei Veranstaltungen geplant. Die Lago 26 könnte dann auch wieder zum Einsatz kommen. Der Jollenkreuzer soll aber mit verschiedenen Schwert-, Rigg-  und Segel-Optionen besonders auch seine Qualitäten als schneller Cruiser zeigen.

Die Lago 26 in Aktion: Zusammenfassung der österreichischen Liga-Regatten im ORF

Website Segel-Bundesliga Österreich

Die SB20 in Aktion auf dem Traunsee:

Lago 26

Rumpflänge: 7,95 m
Breite: 2,50 m
Tiefang: 0,20-1,20/1,40/1,60
Gewicht: 720 kg
Segelfläche am Wind: 27 -33,8 m2
Gennaker: 42 – 63 m2
Mannschaft: 2-6 Personen
Preis (inkl. MwSt.): € 54.000,-

Lago 26 Website

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

3 Kommentare zu „Lago 26: Neuer Jollenkreuzer von Champion Spitzauer bei derÖsterreichischen Segel-Liga“

  1. avatar Thomas Bunte sagt:

    Schön das durch die Nutzung eines Jollenkreuzers auch Vereine von Flachwasserrevieren mitmachen können.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  2. avatar Torsten sagt:

    Das sieht doch gut aus, schöne Boote, schönes Segeln.

    Endlich wird das Thema “Jollenkreuzer” mal neu umgesetzt. Die neuen P- und R-Boote sind zwar schick und teuer, aber haben mit der ursprünglichen Idee vom tourentauglichen Boot nicht mehr viel gemein. Auch der vermessungsbedingte Segelplan bei den Jollis und H-Jollen (Riesen-Genuas und kleine Großsegel) ist nicht jedermanns Sache.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  3. avatar Torsten sagt:

    Es wundert mich überhaupt, dass Jollen hier meist nur zu zweit gesegelt werden.
    Attraktive Dreimannjollen gibt es durchaus:
    http://www.j-jolle.org
    http://www.zboot.net
    http://www.international18skiff.org.

    International ist das Jollensegeln zu dritt auch üblich:
    http://www.lightningclass.org

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *