Lago 26: Neuer Jollenkreuzer von Champion Spitzauer bei derÖsterreichischen Segel-Liga

Jolli für die Liga

//

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Lago 26: Neuer Jollenkreuzer von Champion Spitzauer bei derÖsterreichischen Segel-Liga“

  1. avatar Thomas Bunte sagt:

    Schön das durch die Nutzung eines Jollenkreuzers auch Vereine von Flachwasserrevieren mitmachen können.

  2. avatar Torsten sagt:

    Das sieht doch gut aus, schöne Boote, schönes Segeln.

    Endlich wird das Thema “Jollenkreuzer” mal neu umgesetzt. Die neuen P- und R-Boote sind zwar schick und teuer, aber haben mit der ursprünglichen Idee vom tourentauglichen Boot nicht mehr viel gemein. Auch der vermessungsbedingte Segelplan bei den Jollis und H-Jollen (Riesen-Genuas und kleine Großsegel) ist nicht jedermanns Sache.

  3. avatar Torsten sagt:

    Es wundert mich überhaupt, dass Jollen hier meist nur zu zweit gesegelt werden.
    Attraktive Dreimannjollen gibt es durchaus:
    http://www.j-jolle.org
    http://www.zboot.net
    http://www.international18skiff.org.

    International ist das Jollensegeln zu dritt auch üblich:
    http://www.lightningclass.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.