Laser EM: Philipp Buhl auf Bronze-Platz – Svenja Weger stark im Frauen-Feld

Buhl gegen den Rest der Welt

Beim ersten große Saisonhöhepunkt ist Philipp Buhl voll da. Zur Halbzeit spielt er ganz vorne mit, aber ein Handicap kann sich noch böse auswirken. Auch Svenja Weger klopft mal wieder oben an.

Die Europameisterschaft der Laser-Klasse bedeutet mehr als der Name aussagt. Die Besetzung entspricht einer Weltmeisterschaft, und das hat mit den Sailing Worlds aller olympischen Klassen Anfang August in Aarhus zu tun. Dort werden schon die ersten Nationen-Tickets für Olympia vergeben. Da wollen auch die besten Übersee-Segler rechtzeitig in Form sein und dafür treten sie auch bei der EM an.

Philipp Buhl vor Nik Willim, dem zweiten deutschen Segler in der Gold-Fleet. © Thom Touw

Und wie sie in Form sind! In La Rochelle dominierten Australier und Neuseeländer die ersten Tage der Qualifikation im Feld der 159 Männer. Der Palma-Sieger und WM-Dritte Matthew Wearn (AUS) gewann gleich fünf der sechs Qualifikationsrennen (einmal 2.) bei überwiegend starkem Wind. Kein Wunder: Sein Heimat-Revier ist der berühmte Starkwind-Spot Fremantle in West-Australien.

Fast genau so gut segelte Olympia-Bronze-Gewinner Sam Meech, der bei vier von sechs Gruppen-Rennen siegte und nach dem ersten Gold-Fleet Sieg nur einen Punkt hinter Wearn rangiert. In diese Riege der Starkwind-Spezialisten gehört eigentlich auch ex Weltmeister Tom Burton, aber der verzeichnet schon zwei Frühstarts.

Buhl mit Frühstart

Das selbe Schicksal hat auch Philipp Buhl im 5. Rennen ereilt, und dieses Handicap könnte sich noch schwerwiegender auf seine Gesamtserie auswirken. Denn in der gestern gestarteten Gold-Fleet-Serie starten die 54 Besten in einer Flotte, und die ersegeln dadurch deutlich höhere Punktzahlen als in der Qualifikation. Man verwendet das Streicheergebnis also lieber in dieser letzten Phase als schon in den ersten sechs Rennen, wie es Buhl durch seine Disqualifikation tun muss.

Buhl bei Starkwind in seinem Element. © Thom Touw

© Thom Touw

Philipp Buhl surft auch bei der EM wieder ganz vorne mit. © Thom Touw

© Thom Touw

Aber der Bayer spielt immer noch ganz vorne mit auf Rang sechs und liegt in der Europa-Wertung sogar auf dem Bronze-Platz. Während er den Weltcup in Hyères gesundheitlich angeschlagen noch auf Rang acht absolvierte, kommt er nun immer besser in Fahrt und kann bei den traumhaften Thermik-Bedingungen zwischen 12 und 20 Knoten bestens in der Weltspitze mithalten. Vier Rennen stehen noch auf dem Programm, und der Wetterbericht kündigt weiterhin physisch anspruchsvollen Wind an.

Svenja Weger ist dran

Das sich dabei auch Svenja Weger im Radial-Feld vorne behaupten kann, ist eine neue Entwicklung. Vor vier Jahren war ihr mit dem EM-Titelgewinn bei extremen Leichtwind-Bedingungen ein super Coup gelungen, aber danach mühte sie sich lange, um auch bei stärkerem Wind vorne Anschluss zu finden. Sie verpasste wie ihre Team-Kolleginnen die Qualifikation für Olympia.

Svenja Weger bei Starkwind verbessert. © Thom Touw

Aber schon 2017 zeigte Weger mit EM-Platz vier, dass sie es noch einmal wissen will. Und nun scheint sich aber das harte Training in der starken deutschen Trainingsgruppe auch bei Starkwind immer besser auszuzahlen. Platz 13 nach acht Rennen und der sechste Rang im zweiten Gold-Fleet-Rennen dokumentiert das gewachsene Potenzial.

An der Spitze des Frauen-Feldes dominiert einmal mehr die Olympiasiegerin Marit Bouwmeester. Sie muss sich allerdings mit der starken niederländischen Landsfrau Maxime Jonker auseinandersetzten. Und die Holländer haben mit Daphne van der Vaart gleich ein drittes Boot unter den Top Ten.

Vier Rennen sind für beide Flotten noch zu absolvierten. Der Veranstalter bietet Live Tracking an. Der 1. Start heute soll um 13:30 Uhr erfolgen.

Svenja Weger nach ihrem ersten Gold-Fleet-Tag:

Ein Start:

Der dritte Tag:

Philipp Buhl vor der Regatta im Interview:

Ergebnisse Laser EM (159 Boote)

Ergebnisse Laser EM Radial Frauen (93 Boote)

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *